Nur ein knallhartes Nein

Windpark im Repetal..  ...Höchst erfreulich, dass sich die betroffenen Bürger im Repetal einer staatlich legitimierten Zerstörung von Natur und Landschaft widersetzen, die es eigentlich - gerade auch von staatlicher Seite - zu erhalten und zu schützen gilt (siehe Grundgesetz).


...Die wissenschaftlichen Nachweise, die gegen den Bau von WKA sprechen, gehen noch weit über die von der Bürgerinitiative vorgebrachten Argumente wie optische Bedrängung, Zerstörung der Landschaft und Erholungsgebiete, Umweltschutz und Gesundheitsschutz für den Menschen hinaus.


Der breiten Öffentlichkeit wird suggeriert, dass die Windenergie einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten würde. Sicherlich ist eine Energiewende dringend angesagt, aber genau die Windenergie leistet hierzu keinen Beitrag, sondern verhindert geradezu (durch die hohen Subventionen in Milliardenhöhe) die hierfür erforderliche Entwicklung neuer Technologien (Quelle: Expertenkommission Forschung und Innovation der Deutschen Wirtschaft).


Nun sollte man doch wenigstens annehmen können, dass bei jeder ..WKA sich insgesamt der CO2 Ausstoß verringern würde, um somit, so glauben die Befürworter, unser Klima positiv zu beeinflussen. Beides ist nicht der Fall.


...Der Begriff Klimaschutz ist naturwissenschaftlich unsinnig. Von den ca. 800 - 1000 Gigatonnen CO2, die jedes Jahr von der Erdoberfläche in die Atmosphäre emittiert werden, sind nur ca. vier Prozent vom Menschen verursacht ..., die anderen 96 Prozent sind natürlichen Ursprungs (Ozeane, Bodenatmung, Atmung Tiere/Pflanzen, Bodenausgasungen/Vulkane). Der CO2-Anteil in der Atmosphäre beträgt insgesamt nur 0,04 Prozent. Derzeit beträgt der vom Menschen verursachte Anteil an CO2 in der Atmosphäre also nur 0.0016 Prozent. Der Weltklimarat schreibt dazu: ,In dem CO2-Absorptionsbereich der Atmosphäre hat zusätzliches CO2 nahezu keinen Effekt.’ Einzig klimabestimmend, und das seit Jahrmillionen, ist die Sonnenaktivität und -einstrahlung. Es gibt mittlerweile hunderte von wissenschaftlichen Untersuchungen von renommierten ... Wissenschaftlern,... die genau dieses feststellen. Aber sogar die Aufforderung der eigenen Regierungsberater zur Umkehr wird von unseren Landesregierungen und der Bundesregierung ignoriert.


...Hinzu kommt, dass bis heute keine WKA imstande ist, noch nicht einmal ein Haus durchgehend und ausreichend mit elektrischer Energie zu versorgen. Im Hintergrund müssen weiterhin die vorhandenen „Dreckschleuder- Kraftwerke“ mitlaufen... . Warum für nichts die Umwelt zerstören und die Gesundheit der Menschen riskieren? Zu den vorgelegten Plänen gibt es als Antwort nur ein knallhartes Nein.
Andreas Luke, Attendorn