Neue Konzepte für „Vocalitas“ Thieringhausen

Thieringhausen..  In nahezu unveränderter Mitgliederstärke von 57 präsentiert sich der Chor „Vocalitas“ Thieringhausen. Darüber informierte Vorsitzender Elmar Heller in der Jahreshauptversammlung.

Der Probenbesuch hat sich allerdings im vergangenen Jahr stark verbessert, die Anwesenheitsquote lag bei guten 83 Prozent. Nur eine Probe versäumten Gisela Althaus, Hildegard Heller und Uschi Sondermann.

Schriftführerin Heike Thiemann wurde in ihrem Amt bestätigt. Geplant ist neben der Teilnahme an Freundschaftssingen des MGV Rehringhausen, des MGV „Sängerbund“ Heggen und des Werkschors Rüggeberg wieder ein stimmungsvolles Konzert in der Adventszeit in der Marienkirche in Olpe mit dem Olper MGV „Cäcilia“ und dem MGV „Cäcilia“ Rehringhausen, die unter der Leitung von Dieter Ohm als Chorgemeinschaft auftreten.

Für neue Sänger attraktiv bleiben

Die Veranstaltung soll so ähnlich wie das Konzert „Da berühren sich Himmel und Erde“ im Jahr 2012 konzipiert werden, damals fand die Veranstaltung in einer perfekt ausgeleuchteten Kirche großen Anklang. Unterstützt werden die Chöre vom Bläserensemble „Tiggeses Brass“ aus Rehringhausen. Ein Tagesausflug, der von Uschi Sondermann und Carmen Stracke vorbereitet wird, rundet das Jahresprogramm ab.

Interessant war auch der Rückblick auf 2014 mit der vierten Verteidigung des Meisterchortitels und einem Konzert mit dem Olper MGV „Cäcilia“ in der Olper Stadthalle. dem Camino Konzert im November in der Marienkirche in Olpe sowie dem Konzert mit Cancioneta Praga im Advent in Betzdorf.

Damit der Chor auch weiterhin für neue Sängerinnen und Sänger attraktiv bleibt, wollen Verena Hengstebeck, Mechthild Klinge, Nadine Spies, Britta Stock und Marie Ting verschiedene Konzepte erarbeiten.