Mythen um Heilpflanzen

Meggen..  Am 24. Juni ist Johannistag, das Hochfest der Geburt Johannes des Täufers. Zugleich markiert das Datum die Sommersonnenwende. Viele Mythen, Aberglaube, Brauchtümer und Geheimnisse ranken sich um dieses Datum – ein willkommener Anlass für den Galileo-Park in Lennestadt-Meggen, einige der Rätsel und Mythen aufzulösen. Im Rahmen einer Kräuterwanderung lüften die Umweltpädagogin Anita Jung und der Heilpraktiker Gerhard G. Rögele einige Geheimnisse rund um Johanni. Schwerpunkte sind Heilkräuter und Heilweine, aber auch Aberglaube und Geschichten, die sich um manche „Hexenpflanze“ ranken.

Selbstgemachte Limonade

Die Wanderung wird um 18.30 Uhr starten und rund zweieinhalb Stunden dauern. Start ist am Galileo-Park. Von dort aus geht es in den Wald. Vorgestellt werden Heilkräuter und deren Anwendung, Wissen über Tinkturen und Heilweine sowie deren Wirkung auf „Weh und Wehwehchen“, aber auch die Vorzüge heimischer Kräuter und Pflanzen in Küche und Alltag. Zum Abschluss der Wanderung gibt es Kräuterlimonade und „Hollaküchlein“. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.