Musikverein Schönholthausen in Sorge um den Nachwuchs

Schönholthausen..  Zur Generalversammlung hatte der Musikverein Schönholthausen kürzlich in die Schützenhalle geladen. Bei den Vorstandswahlen wurden der erste Vorsitzende Thomas Erwes und der Beisitzer und Jugendleiter Markus Henke in ihren Ämtern für zwei weitere Jahre bestätigt. Schriftführerin Lena Ohm stellte sich nach sechs Jahren nicht wieder zur Wahl, für sie wurde Janina Kranefeld gewählt

Drei Tage in Bracht

In dieser Saison hat der Verein wieder zahlreiche Auftritte zu bestreiten. Der erste Termin ist die Ausrichtung der Rosenmontagsveranstaltung zusammen mit dem Spielmannszug in der örtlichen Schützenhalle.

Neben dem Schützenfest in Bracht, wo man erstmals alle drei Tage auftreten wird, ist die zweite Auflage der Holter Gaudi am 18. April ein weiterer Höhepunkt. Den Abend eröffnen wird ein Egerländerkonzert mit dem Besten aus Polka, Walzer und Marschmusik. Im Anschluss daran wird es einen großen Tanzabend mit Oktoberfeststimmung geben, wo man bis tief in die Nacht feiern kann. Im August steht dann noch die Jubiläumsveranstaltung zum 775-jährigen Bestehen Schönholthausens auf dem Terminplan des Vereins um Dirigent Torsten Schmitte.

Werbung schwierig geworden

Bei der Berichterstattung des Jugendleiters Markus Henke wurde deutlich, dass die Werbung von Kinder und Jugendlichen immer schwieriger wird. Momentan befinden sich nur fünf Schüler in der Instrumentalausbildung, was für einen Musikverein leider deutlich zu wenig ist.