Mit Show, Tanz und Humor

Gerlingen..  Ausverkaufte Halle, tolles Programm und super Stimmung: Der legendäre Sportlerball des FSV Gerlingen hat auch in diesem Jahr nichts an Attraktivität eingebüßt. Die knapp 400 Besucher sahen wieder ein unterhaltsames Programm, das die Blauen Funken von 1982 des Karnevalvereins Schönau-Altenwenden eröffneten.

Akrobatische Show-Einlagen

Mit rassigen Gardetänzen und akrobatischen Einlagen sorgten die Karnevalisten gleich für eine tolle Stimmung in der festlich geschmückten Gerlinger Turnhalle. Ein weiteres Glanzlicht setzte die Show-Tanzgruppe der Funkengarde aus Helden. Mit zwei Auftritten in jeweils unterschiedlichen Kostümen begeisterten die jungen Tänzerinnen das Publikum.

Sportlicher Top-Act des Abends war das Duo „2Trux“. Die Handstandakrobaten Claudia Bergmann und Michael Schwedler zeigten ihre außergewöhnliche Akrobatik-Show und überzeugten das Publikum auch mit einem humoristischen Beitrag.

Spannend wurde es, als der Bühnenzugang und die Bühne mit großen Planen zugehängt wurden – alles für den Auftritt des Herzblatt-Teams und der Comedy- und Unterhaltungstruppe des FSV. Was zunächst sehr geheimnisvoll aussah, bekam später einen wehmütigen Hintergrund: Es sollte der letzte Vorhang für das Herzblatt-Team sein. In dieser Formation treten die Jungs um Klaus Rademacher nicht mehr auf. Bei seinem letzten Auftritt präsentierte sich das Team noch einmal mit seinem vielleicht besten Programm der letzten Jahre als Blue-Man-Group.

Eine Ära geht zu Ende

Hierbei hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Sitzen. Danach war für Dirk Schrage mit acht Auftritten, Christian Müller mit zwölf und Kai Müller, Holger Grebe sowie Klaus Rademacher nach 22 Jahren und ebenso vielen Auftritten Schluss. So endet zwar eine Ära im FSV, ganz zu Ende ist die Geschichte aber noch nicht. Vorstandsmitglied Stefan Büdenbender macht weiter und wird bis zum nächsten Sportlerball ein neues Team auf die Beine stellen und die Tradition fortsetzen.

Durch das unterhaltsame Programm führte die Vereinsspitze des FSV Jürgen Pechmann und sein Vertreter Hans-Peter Moser. Beide leiteten auch die Verlosung der hochwertigen Sachpreise einer großen Tombola und dankten den heimischen Unternehmen für die Spendenbereitschaft und große Unterstützung bei der Organisation des Sportlerballes.

Rundherum zufrieden zeigten sich auch die zahlreichen Helfer um Christian Zwiener, Max Goffart und Reinhard Luke.