Mit Senf und Semmel

Frank Burghaus, Bürgermeister Christian Pospischil, Angelika Zahahluk, Anna Schulte, Dezernent Christoph Hesse und Nachtwächter Dieter Auert (von links)  vertreten die Hansestadt Attendorn in Lemgo.
Frank Burghaus, Bürgermeister Christian Pospischil, Angelika Zahahluk, Anna Schulte, Dezernent Christoph Hesse und Nachtwächter Dieter Auert (von links) vertreten die Hansestadt Attendorn in Lemgo.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Hansestadt Attendorn und der Verkehrsverein nahmen am 32. Westfälischen Hansetag in Lemgo teil.

Attendorn..  Die Hansestadt Attendorn und der Verkehrsverein nahmen am 32. Westfälischen Hansetag in Lemgo teil. Am Infostand begrüßten Nachtwächter Dieter Auert und die Fürstin Atta interessierte Gäste.

Für die Gäste in Lemgo gab es regionale Produkte, wie den Attendorner Ostersemmel, Sauerländer Senf und andere Spezialitäten zu probieren. Die Hansestadt Attendorn konnte aber nicht nur kulinarisch, sondern auch durch ihre touristische Vielfalt unter den rund 50 weiteren vertretenen Städten, die dort ebenfalls für sich warben, überzeugen.Gleichzeitig fand das dreitägige Strohsemmelfest mit über 50 000 Besuchern statt. Ein Kunst- und Handwerkermarkt sowie ein italienisches Weindorf rundeten das Angebot zum Hansemarkt ab. Auf der Marktplatzbühne und auf der Hansebühne im Abteigarten fand ein umfangreiches Musik- und Kulturprogramm statt.

Im Jahr 2022 findet der Westfälische Hansetag in der Hansestadt Attendorn statt.