Mit Seeadler Horst die Eisregeln gelernt

Einen besonderen Nachmittag erlebten die Vorschulkinder des Familienzentrums Kita Regenbogen in Eichen, als die Ausbilder der DLRG-Ortsgruppe Lennestadt/Oberhundem mit ihrem Einsatzwagen nebst Boot auf das Gelände des Familienzentrums fuhren. Zunächst wurde besprochen wie man sich im Winter an und auf zugefrorenen Eisflächen verhält. Die Kinder lernten die Eisregeln kennen und überlegten gemeinsam mit dem Wappentier, Seeadler Horst, welche Dinge nützlich sein können, wenn doch mal etwas passiert ist. Ob hier eine elektrische Zahnbürste , ein Quietsche-Entchen oder doch besser ein Schal oder Handy helfen könnten. Nach der Theorie wurde im Bewegungsraum sehr anschaulich und praktisch das Retten eines im Eis eingebrochenen Kindes geübt. Die Kinder konnten hier in die Rolle des Helfers oder auch des in Not Geratenen schlüpfen und das in der Theorie besprochene Verhalten noch einmal praktisch üben. Höhepunkt des Nachmittags war aber die Besichtigung des Rettungsbootes und die Vergabe der Urkunden für eine erfolgreiche Teilnahme durch das Maskottchen, die lebensgroße Robbe Nobby. Jetzt freuen sich alle Vorschulkinder des Familienzentrums auf den nächsten Besuch des DLRG im Sommer. Dann geht es um die Baderegeln. Foto: Privat