Mit besonderem Konzert Brücken schlagen

Michael Forth, stellvertretender Musikzug-Vorsitzender, Cevdet Aydin, Magnus Reitschuster, Horst Müller und
Michael Forth, stellvertretender Musikzug-Vorsitzender, Cevdet Aydin, Magnus Reitschuster, Horst Müller und
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Den 15. Mai sollte man sich rot anstreichen im Kalender. Es wird der Tag sein, der Olper und Siegener zusammenführt.

Olpe.. „Das ist der Tag des Mauerfalls zwischen Sieger- und Sauerland“, scherzte Magnus Reitschuster, Intendant des Apollo-Theaters Siegen, im Olper Rathaus. Nun: Mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Olpe wird ein führendes Amateurblasorchester Deutschlands am Freitag, 15. Mai, um 20 Uhr, erstmals im Theater in der Rubensstadt gastieren. Die 70 Musikerinnen und Musiker unter Leitung von Hauptmusikzugführer Michael Nassauer präsentieren unter dem Motto „Von Helden und Halunken“ ein vielfältiges Konzertprogramm aus unterschiedlichen Sparten der Musikgeschichte.

Zudem möchten Apollo-Theater und Musikzug mit dem Olper Integrationsrat ein besonderes Zeichen setzen. In der Kreisstadt lebende Flüchtlinge und ehrenamtliche Betreuer werden Freikarten erhalten und mit zwei Bussen gratis nach Siegen gebracht. „Erstmals haben wir die Stadt Siegen mit im Boot. Ich freue mich, dass wir auf der Ebene der Kultur und Integration eine solche Zusammenarbeit gefunden haben“, sagte Bürgermeister Horst Müller.

Voll des Lobes für den Olper Musikzug ist Intendant Reitschuster: „Ich war selber in der Stadthalle Olpe und erstaunt über die hohe musikalische Qualität dieses Blasorchesters.“

„Come togehter“-Abend

Nach dem Konzert gibt es einen sogenannten „Come togehter“-Abend. „Hier können sich die Menschen kennenlernen und Vorurteile überwinden. Musik ist die universelle Sprache der Menschheit“, so Reitschuster. Auch Olpes Integrationsbeauftragter, Cevdet Aydin, meinte: „Vielleicht kann man Blockaden im Kopf lösen.“ Musikzug-Ehrenvorsitzender Michael Ohm betonte: „Wir würden uns freuen, wenn viele Olper kommen. Ziel ist es, sie mit den Flüchtlingen zusammen zu bringen.“

Ein Nachfolger steht bereit

Dirigent Michael Nassauer, bekannt als Solo-Hornist der Philharmonie Südwestfalen und seit kurzem Intendant, wird beim Konzert Abschied vom Musikzug nehmen. Die neue Aufgabe lässt ihm dazu keine Zeit mehr. „2012 hat Michael den Musikzug übernommen und auf einem hohen Niveau halten können“, sagte Musikzug-Vorsitzender Mathias Kullick. Ein Nachfolger steht bereits parat. „Wir stehen kurz vor einer Entscheidung“, so Kullick. In den nächsten 14 Tagen soll Vollzug gemeldet werden.