Mehr Kormorane

Wenden..  Beim Fachgespräch der Fischereigenossenschaft (FG) Wenden konnten der Vorsitzende Jochen Sauermann und sein Stellvertreter Paul Sieler unter anderem den Kreisfischerreiberater Manfred Hesener,den Fischereisachverständigen Dr. Bernd Borchard, den Leiter der Wendener Feuerwehr, Wolfgang Solbach, und Torgen Mörschel von der Gemeinde Wenden begrüßen.

Investition in die Zukunft

Im Rückblick zeigten sich die Fischereiexperten sehr zufrieden mit der abgeschlossenen Baumaßnahme „Offenlegung der Biggequelle“, bei der es keinerlei Beeinträchtigungen der Fischerei gegeben habe.

Sorgen bereitet allerdings die steigende Zahl von gesichteten Kormoranen.

Ob es im Wendener Bereich zu Schäden gekommen ist, müssen Untersuchungen sowie Auswertungen der Fangstatistiken zeigen.

Für das Frühjahr 2015 sind flächendeckende Untersuchungen unter Leitung von Manfred Hesener geplant. Die Ergebnisse sollen dann umgehend mit den Fischpächtern besprochen werden.

Mit dem Leiter der Feuerwehr, Wolfgang Solbach, wurde das Vorgehen bei Gewässerunfällen erörtert. Ein Dankeschön der Fischereigenossenschaft Wenden galt der Jungfeuerwehr für Aktionen zur Gewässerreinigung in der Gemeinde.Eine Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Feuerwehr soll auch für 2015 abgesprochen werden.

„Hier in Wenden ist die Fischerei sehr gut aufgestellt. Die Zusammenarbeit aller Verantwortlichen zeigt sehr gute Ergebnisse. Besonders die Aktionen mit Jugendlichen sind eine Investition in Zukunft“, lobt sagte Kreisfischreiberater Manfred Hesener .

„Wir werden diesen bewährten Weg weitergehen“, sicherte der stellvertretende FG-Vorsitzende Paul Sieler zu. „Neben unserer eigentlichen Aufgabe, der Fischhege, stehen wir auch in Zukunft Schulen und Kindergärten für Aktionen zur Verfügung.“