Das aktuelle Wetter Attendorn 19°C
Schützenfest Helden

Martin Köper neuer Schützenkönig in Helden

19.07.2011 | 16:11 Uhr
Martin Köper neuer Schützenkönig in Helden
Vorsitzender des FSV und nun auch noch Schützenkönig in Helden: Martin Köper mit Königin Uta.

Helden. Das war knapp in Helden am Montag unter der Vogelstange. Drei Patronen standen Schießmeister Uli Keine noch zur Verfügung. Und während überlegt wurde, wer für Nachschub sorgen könnte, löste Martin Köper das Problem auf seine Art.

Er holte mit dem 127. Schuss den Rest des Vogels aus dem Kugelfang und wurde König in Helden. Für den Vorsitzenden des FSV Helden war das ein verwandelter Elfmeter. Daher fehlte es auch nicht an Jubel und Applaus sowie an Mitbewerbern, die den neuen König hochleben ließen.

Der Andrang unter der Vogelstange war in diesem Jahr in Helden wie gewohnt groß. Mit Karl-Josef König, Franz-Hubert Menke, Jürgen „Panny“ Eckel, Frank Dürwald, Oliver Drefs, Ulrich Jüngst, Martin Köper und Rainer Tomaschewski waren anfangs acht Bewerber am Gewehr.

Nachdem Rainer Tomaschewski das Zepter geschossen hatte, hörte er auf, während alle anderen vom „Virus Vogel abschießen“ infiziert waren und unermüdlich Rund um Runde weiter schossen. Den Apfel holte sich Karl-Josef König, die Krone und der rechte Flügel gingen nach Schüssen von Jürgen Eckel zu Boden und der linke Flügel verabschiedete sich nach einem Treffer von Ulrich Jüngst.

Doch für Leere im Kugelfang sorgte Martin Köper. Zu den ersten Gratulanten gehörte Ehefrau und Königin Uta. Mit dem neuen König freuten sich auch seine Kinder Mats und Finn. Der Techniker bei Tracto Technik in Saalhausen ist Mitglied im Königsschießclub. Der Club stellt neben dem neuen König mit Jürgen Eckel auch einen weiteren Mitbewerber um den Königsthron.

DerWesten


Kommentare
Aus dem Ressort
So kommt der Schokohase richtig in Form
Oedingen
Am Anfang muss es knacken, dann zart schmelzen. Ob Zartbitter- oder Vollmilchschokolade, garniert mit Minze, oder Nüssen haben sie alle eines gemeinsam: So sieht die Begegnung mit einem Schokohasen aus.
Gerlach-Ostereier alle per Hand eingesammelt
Olpe
Die Stalltüre geht auf, und plötzlich stehen wir fast mittendrin im gackernden Zentrum heimischer Ostereierproduktion. Etwa 400 Legehennen tapsen auf dem mit Stroh ausgelegten Boden herum, klimmen oder flattern auf einige Querlatten oder tapsen in kleine Metallboxen, die eigens für das zur...
Weg mit dem Müll
KungFu-Kinder
In Frielentrop fand vor einer Woche die zweite Müllsammelaktion der KungFu-Kinder der Kampfkunst-Akademien Sifu Michael Becker statt. Gesammelt wurde im Industriegebiet Frielentrop, direkt in der Nähe der Kampfkunst-Akademie.
Stolzer Poskevatter
Ennester Pote
Das historische Osterbrauchtum in Attendorn wird vom Osterfeuerverein mit seinen vier Po(or)ten aufrecht erhalten und gepflegt. An der Spitze jeder Po(or)te steht der Poskevatter, der von den Poskebrüdern gewählt wird. In diesem Jahr hat die Ennester Pote einen neuen Poskevatter.
Mit dem Rad von Olpe bis nach Hattingen
Olpe
Nach 19 Monaten Bauzeit ist der Lückenschluss vollendet: Mit der Eröffnung des neuen Radweges von Olpe nach Drolshagen sorgten Olpes Bürgermeister Horst Müller und Ludger Siebert (55) aus Olpe, Leiter der Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebs Straßenbau NRW mit Sitz in Siegen, am...
Fotos und Videos
Wo soll in Wenden und Drolshagen geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Wenden
Wo soll in Attendorn geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon
Wo soll in Lennestadt geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Lennestadt
Wo soll in Kirchhundem geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Kirchhundem
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Das kann man üben
Verantwortung übernehmen
Die Zukunft im Gepäck
200. Geburtstag Kolpings
Treffen an Ort und Stelle
Jahrgang 1944/45