Das aktuelle Wetter Attendorn 10°C
Schützenfest Helden

Martin Köper neuer Schützenkönig in Helden

19.07.2011 | 16:11 Uhr
Martin Köper neuer Schützenkönig in Helden
Vorsitzender des FSV und nun auch noch Schützenkönig in Helden: Martin Köper mit Königin Uta.

Helden. Das war knapp in Helden am Montag unter der Vogelstange. Drei Patronen standen Schießmeister Uli Keine noch zur Verfügung. Und während überlegt wurde, wer für Nachschub sorgen könnte, löste Martin Köper das Problem auf seine Art.

Er holte mit dem 127. Schuss den Rest des Vogels aus dem Kugelfang und wurde König in Helden. Für den Vorsitzenden des FSV Helden war das ein verwandelter Elfmeter. Daher fehlte es auch nicht an Jubel und Applaus sowie an Mitbewerbern, die den neuen König hochleben ließen.

Der Andrang unter der Vogelstange war in diesem Jahr in Helden wie gewohnt groß. Mit Karl-Josef König, Franz-Hubert Menke, Jürgen „Panny“ Eckel, Frank Dürwald, Oliver Drefs, Ulrich Jüngst, Martin Köper und Rainer Tomaschewski waren anfangs acht Bewerber am Gewehr.

Nachdem Rainer Tomaschewski das Zepter geschossen hatte, hörte er auf, während alle anderen vom „Virus Vogel abschießen“ infiziert waren und unermüdlich Rund um Runde weiter schossen. Den Apfel holte sich Karl-Josef König, die Krone und der rechte Flügel gingen nach Schüssen von Jürgen Eckel zu Boden und der linke Flügel verabschiedete sich nach einem Treffer von Ulrich Jüngst.

Doch für Leere im Kugelfang sorgte Martin Köper. Zu den ersten Gratulanten gehörte Ehefrau und Königin Uta. Mit dem neuen König freuten sich auch seine Kinder Mats und Finn. Der Techniker bei Tracto Technik in Saalhausen ist Mitglied im Königsschießclub. Der Club stellt neben dem neuen König mit Jürgen Eckel auch einen weiteren Mitbewerber um den Königsthron.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Alina Springob wird zur Matchwinnerin
Attendorn
Die Fußball-Mädchenmannschaft des St.-Ursula-Gymnasiums Attendorn hat in der Wettkampfklasse II nach zweijähriger Titellosigkeit erneut die Kreismeisterschaft gewonnen.
Wenn es klappt, dann hier
Helios Attendorn
Die Botschaft lautete: Helios steht zum Attendorner Krankenhaus, will es nach seinen Prinzipien entwickeln und in eine gesunde Zukunft führen. Dabei scheinen zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Helios-Leute optimistischer zu sein als die Attendorner.
Zukunft des Regenbogenlandes weiter unklar
Olpe.
Mit „Kreativwochen im Frühling“ wirbt das Kolpingwerk im Internet für seine Familienferienstätte in Olpe. Doch Frühling wird’s nicht mehr im „Regenbogenland“: Am 31. Januar gehen in dem 183-Betten-Haus die Lichter aus (wir berichteten). Und was danach mit dem Gebäude passiert, steht immer noch in...
Kräftiger Gegenwind und viele offene Fragen
Oberveischede.
Mit diesem Andrang hatten sie nicht gerechnet. 90 Interessenten hatten sich angemeldet. Gekommen waren zu der Informationsveranstaltung über Windkraft aber deutlich mehr. Begrüßt wurden sie von Marcus Müller von der EnergieAgentur NRW („Eine neutrale unabhängige Einrichtung des Landes.“) mit den...
Es gibt Geräuchertes mit Sauerkraut
Theatergruppe Hülschotten
In Hülschotten gibt es ein neues Drama. Es heißt „Wenn einer eine Reise tut oder Geräuchertes mit Sauerkraut“ und ist das Stück, mit dem am 21. November das zwölfte Mal eine Theaterspielzeit in dem „Bergdorf“ eröffnet wird.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM