Das aktuelle Wetter Attendorn 11°C
Schützenfest Helden

Martin Köper neuer Schützenkönig in Helden

19.07.2011 | 16:11 Uhr
Martin Köper neuer Schützenkönig in Helden
Vorsitzender des FSV und nun auch noch Schützenkönig in Helden: Martin Köper mit Königin Uta.

Helden. Das war knapp in Helden am Montag unter der Vogelstange. Drei Patronen standen Schießmeister Uli Keine noch zur Verfügung. Und während überlegt wurde, wer für Nachschub sorgen könnte, löste Martin Köper das Problem auf seine Art.

Er holte mit dem 127. Schuss den Rest des Vogels aus dem Kugelfang und wurde König in Helden. Für den Vorsitzenden des FSV Helden war das ein verwandelter Elfmeter. Daher fehlte es auch nicht an Jubel und Applaus sowie an Mitbewerbern, die den neuen König hochleben ließen.

Der Andrang unter der Vogelstange war in diesem Jahr in Helden wie gewohnt groß. Mit Karl-Josef König, Franz-Hubert Menke, Jürgen „Panny“ Eckel, Frank Dürwald, Oliver Drefs, Ulrich Jüngst, Martin Köper und Rainer Tomaschewski waren anfangs acht Bewerber am Gewehr.

Nachdem Rainer Tomaschewski das Zepter geschossen hatte, hörte er auf, während alle anderen vom „Virus Vogel abschießen“ infiziert waren und unermüdlich Rund um Runde weiter schossen. Den Apfel holte sich Karl-Josef König, die Krone und der rechte Flügel gingen nach Schüssen von Jürgen Eckel zu Boden und der linke Flügel verabschiedete sich nach einem Treffer von Ulrich Jüngst.

Doch für Leere im Kugelfang sorgte Martin Köper. Zu den ersten Gratulanten gehörte Ehefrau und Königin Uta. Mit dem neuen König freuten sich auch seine Kinder Mats und Finn. Der Techniker bei Tracto Technik in Saalhausen ist Mitglied im Königsschießclub. Der Club stellt neben dem neuen König mit Jürgen Eckel auch einen weiteren Mitbewerber um den Königsthron.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Tolles Programm für guten Zweck
Muggelkirmes
Nicht der Rubel, aber der Muggel rollte rund um Marktplatz und Martinus-Kirche für einen guten Zweck.
Brandstiftung nach Beziehungsstreit
Olpe.
Am frühen Samstag Morgen war in einer Wohnung am Olper Bratzkopf ein Feuer entstanden. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Benefizkonzert in der Stadthalle
Attendorn
Vor rund 400 Zuhörern gab das renommierte Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg unter der Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling auf Einladung des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes Attendorn ein Benefizkonzert in der Stadthalle.
Löschangriff wie anno dazumal
Attendorn
Hilko Giezen ist Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Seit sieben Jahren arbeitet der Holländer bei der Berufsfeuerwehr in Weesp bei Amsterdam. Viel länger ist Giezen aber schon Mitglied im Verein Attendorner Feuerwehr-Museum.
Wohnhausbrand in Olpe - "fahrlässige Begehungsweise"
Feuerwehr
Es hat gebrannt in der Straße "Am Bratzkopf" in der Kreisstadt Olpe. Zunächst war von der Polizei gemutmaßt worden, dass das Feuer in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses vorsätzlich gelegt worden war. Aufmerksame Nachbarn hatten rechtzeitig Alarm geschlagen.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Einmarsch zur Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM