Major unterhält mit Anekdoten aus den Eintrittsjahren der Jubilare

Oberelspe..  Die Ehrungen der langjährigen Mitglieder bildeten einen Höhepunkt des Schützenballs in Oberelspe. Major Georg Hümmeler, der die Ehrungen gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden Mario Zelaso und seinem Stellvertreter und Kreiskönig Reinhard Baumhoff durchführte, hatte so manche Anekdote aus den Eintrittsjahren der Schützen parat.

Vor 60 Jahren traten Anton Blöink und Robert Nentwig den St. Quirinus-Schützen bei und vor einem halben Jahrhundert Johannes Hoppe jun., Heinz Sternberg und Johannes Richard. Vor vier Jahrzehnte kamen Thomas Brinker, Hubert Hesse, Manfred Irmler, Franz Korte, Michael Stellbrink, Franz Vollmer, Berthold Wommelsdorf hinzu. Seit 25 Jahren halten Mirko Balkenhol, Oliver Deichmann, Frank Schulte, Geschäftsführer Mario Heller und Kassierer Guido Steffen dem Verein die Treue.Der stimmungsvolle und gut besuchte Schützenball, bei dem auch die Freunde der Schützenvereine Kirchhundem und Oberhundem mitfeierten, bildete den Auftakt zum 85-jährigen Bestehensjahr des Vereins.

Die Majestäten, Königspaar Christian und Kathrin Müller, Kaiserpaar Heribert und Gabriele Schweinsberg, Kreiskönigspaar Reinhard und Bernadette Baumhoff, sowie Jungschützenkönig Adrian Schulte genossen den Abend im Kreise vieler Gleichgesinnter und schwangen das Tanzbein zu der passenden Musik, serviert von der Tanzband des Musikvereins Bilstein „Veischede Live“.