Major ist jetzt Kaiser

Die Jubelmajestäten Karl Dieter und Ulrike Heller, Josef und Aloysia Irmler, Robert jun. und Liesel Heller (v.v.r.), sowie dahinter das neue Kaiserpaar Georg und Martina Hümmeler (4.v.r.), Jungschützenkönig Stefan Arens (3.v.r.) und das Königspaar Christian und Kathrin Müller (6.v.r.), sowie der stellvertretende Bürgermeister Michael Beckmann (2.v.r.m.), Kreiskönig Reinhard Baumhoff (m.r.), die Offiziere und Vorstandsmitglieder.
Die Jubelmajestäten Karl Dieter und Ulrike Heller, Josef und Aloysia Irmler, Robert jun. und Liesel Heller (v.v.r.), sowie dahinter das neue Kaiserpaar Georg und Martina Hümmeler (4.v.r.), Jungschützenkönig Stefan Arens (3.v.r.) und das Königspaar Christian und Kathrin Müller (6.v.r.), sowie der stellvertretende Bürgermeister Michael Beckmann (2.v.r.m.), Kreiskönig Reinhard Baumhoff (m.r.), die Offiziere und Vorstandsmitglieder.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Georg Hümmeler regiert die Schützen in Oberelspe gemeinsam mit Ehefrau Martina.

Oberelspe..  „Wenn Du willst, dann schieß doch.“ Die freundliche Aufforderung seiner Frau Martina ließ sich Georg Hümmeler nicht zweimal sagen. Obwohl er zuvor - laut eigener Aussage - betont hatte, er würde sowas niemals tun, ließ der 53-Jährige am Samstag an der Oberelsper Vogelstange beim Kaiserschießen nichts „anbrennen“.

Zuerst fegte er das Zepter von der Stange und einige Zeit später den rechten Flügel. An seiner Treffsicherheit ließ der Teamleiter bei der Firma Grosshaus keinen Zweifel. Das machten die Konkurrenten Alois Deichmann (König 1984), Jens Wommelsdorf (König 2005) und Hubert Theis (König 2010) ebenfalls nicht. Schuss um Schuss zerlegte das Quartett den stolzen Aar in seine Einzelteile.

Fähnrich springt ein

Nachdem Jens Wommelsdorf das hölzerne Wappentier seines linken Flügels beraubt hatte, ging es zügig und der 65. Schuss machte Major Georg Hümmeler zum neunten Kaiser in der 80-jährigen Vereinsgeschichte des St. Quirinus-Schützenvereins und seine Frau Martina zur Kaiserin. Mit dem Paar freuen sich auch die Kinder Daniel (32), Marina (29) und Lena (16).

Soweit so gut, aber wer soll jetzt die Kommandos geben? Fähnrich Martin Plaßmann sprang prompt ein und überzeugte mit voluminöser Stimme. Ein Kommando wollte sich der Major ursprünglich nicht nehmen lassen: Beim Zapfenstreich, der nur alle fünf Jahre stattfindet und den Abschluss des ersten Festtages bildete, doch auch hier überließ er Plaßmann den Ton. Zu seinen Hobbys zählt Georg Hümmeler, der zum ersten Mal ernsthaft auf den Kaiservogel anlegte, natürlich den Schützenverein, die Feuerwehr und den SGV.

Letzte Chance genutzt

Beim Jungschützenkönigsschießen ging es zu, wie bei der Formel 1. Die neue Majestät wurde zwar nicht mit Schampus begossen, dafür aber mit einer kräftigen Bierdusche gefeiert. Stefan Arens, der erst in der vergangenen Woche von seinem Amt als Vorsitzender der Jungschützenabteilung verabschiedet worden war, und seinen Posten an seinen bisherigen Stellvertreter Michael Voß weiter gereicht hatte, nutzte nach einigen vergeblichen Versuchen seine letzte Chance, die Jungschützenkönigskette zu tragen.

Zu seinen Hobbys zählt der Student der Wirtschaftswissenschaften das Fußball spielen im SV Oberelspe und seinen Stammtisch „grützelaber“. An der Seite von Stefan Arens regiert Lisa Freitag.

Mit dem 73. Schuss hatten die Mitbewerber Yannic Schmidt, Jonas Ledigen, Robin Roland, Jan Eric Fischer, Michael Voß und Tobias Schneider das Nachsehen. Das Zepter schoss Michael Voß, die Krone Marius Blöink und den Apfel Phillip Voucko.

Majestäten geehrt

Im Anschluss an die Proklamation und die Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden Mario Zelaso standen die Ehrungen der Jubelmajestäten auf dem Programm. Vor 50 Jahren wurden Karl Dieter und Ulrike Heller in Oberelspe als Königspaar gefeiert. 1975 regierten Robert Heller jun. und Liesel Heller als Königspaar. 25-jähriges Jubelkaiserpaar sind in diesem Jahr Josef und Aloysia Irmler.