„Löwen“-Toni Vogt und Ehefrau Margaret feiern

Attendorn..  Ein in Attendorn weithin bekanntes Ehepaar feiert am heutigen Donnerstag goldene Hochzeit: Exakt vor 50 Jahren traten Toni Vogt (73) und Margret (72), geborene Vielhaber, Breslauer Straße 26, in der Kirche Mariä-Himmelfahrt in Schönholthausen vor den Altar und gaben sich vor Pfarrer Püttmann das Ja-Wort.

Toni Vogt, gebürtig aus Schönholthausen, war das jüngste von fünf Kindern. Seine Frau Margret entstammt ebenfalls einer kinderreichen Familie in Deutmecke. Sie war das älteste Mädchen von sechs Kindern. Kennen gelernt haben sich die beiden Jubilare am zweiten Weihnachtstag des Jahres 1960 in Fretter.

Hier fand eine Theateraufführung mit anschließendem Tanz statt. Dabei „funkte“ es zwischen den beiden. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, sagen sie unisono.

Von Beruf Großhandelskaufmann, hat Toni Vogt insgesamt 50 Jahre gearbeitet, davon die letzten 31 Jahr als Wirt der Attendorner Traditionsgaststätte „Zum Löwen“. Diese übernahm er von der legendären Wirtin Maria Neu. „Löwen-Toni“, wie er in der Hansestadt auch genannt wird, verstand es wie kein anderer, in seiner Gaststätte für Stimmung zu sorgen.

Vor seiner Attendorner Zeit war Toni Vogt bereits 1963 in seinem Heimatort Schönholthausen Schützenkönig der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft. Das reichte ihm aber nicht, und so krönte er seine Sympathien für das Schützenwesen im Jahr 1981 mit der Vogelkönigswürde der Attendorner Schützengesellschaft 1222.

Zwölf Jahre lang war der Goldhochzeiter Vorsitzender des Attendorner Wirtevereins, in die St. Sebastianus-Confraternität wurde er vor zehn Jahren aufgenommen.

Margret Vogt war zunächst Verkäuferin in einem Feinkostgeschäft. Später zog sie die drei Söhne groß, von denen einer viel zu früh verstorben ist. Außerdem war die Gaststätte immer Verpflichtung. Heute strickt sie gerne Socken für den Familien- und Bekanntenkreis. Auch für den guten Zweck handarbeitet die Goldhochzeiterin.

Gemeinsame Hobbys des Jubelpaares sind das Wandern und Fahrrad fahren. Das Stammtisch-Treffen der ehemaligen Wirte ist ein fester Termin in ihrem Monatskalender. Zu den ersten Gratulanten zählen heute zwei Söhne mit ihren Frauen und die vier Enkelkinder. Um 10 Uhr beginnt ein Dankgottesdienst im Sauerländer Dom, anschließend wird im Familienkreis im Stadthallenrestaurant „Lobby“ gefeiert.