Kreislaufkollaps am Steuer – Mann fährt in Gegenverkehr und stirbt

Die Landstraße musste von der Polizei für die Rettungskräfte komplett gesperrt werden.
Die Landstraße musste von der Polizei für die Rettungskräfte komplett gesperrt werden.
Was wir bereits wissen
Am Freitagmorgen ist ein Mann (45) bei einem Verkehrsunfall gestorben. Sein Kleintransporter war auf die Gegenfahrbahn geraten. Er hatte zuvor einen Kreislaufzusammenbruch erlitten.

Olpe.. Schwerer Verkehrsunfall am Freitagmorgen kurz vor 9 Uhr zwischen Dahl/Friedrichsthal und Saßmicke nahe der Kreuzung L 512/Raiffeisenstraße: Ein 45-jähriger Fahrer eines Kleintransporters ist auf die Gegenfahrbahn gekommen, als er die L 512 aus Richtung Olpe Richtung Gerlingen befuhr und vermutlich nach links ins Industriegebiet abbiegen wollte.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann kurz vor dem Unfall sein Bewusstsein wegen eines Herz-Kreislaufzusammenbruchs verloren hat und deshalb in den Gegenverkehr rollte. Er wurde zwar schwer verletzt, die Polizei vermutet aber, dass er wegen des Herz-Kreislauf-Vorfalles verstorben ist, also nicht seinen späteren Verletzungen erlag.

Vollsperrung nach Unfall

Die 48-jährige Frau, ebenfalls aus Wenden, wurde schwer verletzt, sie musste von der Feuerwehr Olpe mit Schere und Spreizer aus ihrem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Die Feuerwehr Olpe war mit 15 Leuten und drei Fahrzeugen angerückt.

Die Landstraße musste von der Polizei für die Rettungskräfte komplett gesperrt werden. Der Straßenverkehr wurde bis etwa 10.30 Uhr durch das Gewerbegebiet Saßmicke umgeleitet, wobei es zu Verkehrsbehinderungen kam.