Kreisdirektor ehrt Lebensretterin von der A45

Kreis Olpe..  Kreisdirektor Theo Melcher hat der Rettungsassistentin Julia Hense Dank und Anerkennung ausgesprochen. Die 30-jährige Mitarbeiterin des Rettungsdienstes des Kreises Olpe hatte in der vergangenen Woche auf der Fahrt zum Dienst einen LKW-Fahrer aus seinem brennenden Fahrzeug gerettet (wir berichteten).

„Sie haben die Situation auf der A 45 blitzschnell erkannt und mit Ihrem beherzten Einsatz einen Menschen aus der Gefahrenzone gebracht“, lobte Melcher die Rettungsassistentin, die in der Rettungswache Finnentrop ihren Dienst versieht. „Ihr mutiges Verhalten ist beispielhaft. Solch handelnde und zupackende Menschen brauchen wir in unserer Gesellschaft“, stellte der Kreisdirektor anerkennend fest. „Gaffer sind unerwünscht!“

Dank ihres beruflichen Wissens und Könnens hatte Julia Hense auch erste notwendige Schritte zur Behandlung des Verletzten einleiten können. Nachdem Theo Melcher bereits am Unfalltag mit seiner Mitarbeiterin telefoniert hatte, ließ er es sich nicht nehmen, ihr auch persönlich zu danken und einen Blumenstrauß zu übergeben.