Krankenhaus und Kapelle gestiftet

Kreis Olpe..  Zum ersten Mal im neuen Jahr blickt Hobby-Historiker Jochen Krause für uns in den geschichtlichen Rückspiegel.

Noch im letzten Jahrhundert ist man einem uralten Brauch gefolgt und gründete zum 1. Januar ein Unternehmen. um so auf sich aufmerksam zu machen. Jeweils an einem 1. Januar die Geschäfte aufgenommen haben im Kreis Olpe:


1900der Buchladen von Verleger und Buchhändler F.X. Ruegenberg in Olpe, 1901 die Firma von Franz Müller in Finnentrop, 1905 die Installations-und Heizungsbau-Firma Bischoff in Attendorn, 1912 das Unternehmen Heinrich Huhn in Drolshagen , 1913 die Handelsgesellschaft Kaiser & Kellermann in Welschen Ennest, 1919 der Tischlereibetrieb Rameil in Oberhundem, 1925 die Schuh- und Lederbehandlung Franz Koch in Olpe, 1931 die Autoteile-Werkzeugfirma Reinhard Wolf in Olpe, 1934 Alfons Lütticke GmbH in Drolshagen, 1935 das Heizkörper-Werk Dia-therm in Wenden und Attendorn, 1936 der Apparatebau Brandt und Kritzler in Rothemühle, 1942 die Metallwerke Otto Dingerkus in Attendorn, 1946 die Spedition Bever & Rademacher in Olpe, 1950 die Armaturenfabrik und Metallgießerei Gebr. Beul in Attendorn, 1954 ein Zweigwerk der Plettenberger Firma Schade in Selbecke, 1956 die Haushaltswarenfabrik Hubert Deimel in Lennestadt, 1965 die Bigge-Lenne-Transportbetongesellschaft in Attendorn, 1978 die GmbH Johannes Meyer in Finnentrop, 1980 die Vente-Holz-Gesellschaft in Finnentrop.

1909Zum Jahresbeginn erscheint das „Sauerländische Volksblatt” mit dem Titel von 1875 erstmals als Tageszeitung. Vorläufer war das Ende Februar 1840 vom Buchdrucker und Schriftleiter Theodor Mietens, 1885 in Olpe gestorben, gegründete Olper Kreisblatt.

1927 1. Januar: Die Jugendherberge Bilstein wird eröffnet.

1942 1. Januar: Umsiedlung des Düsseldorfer Waisenhauses nach Kirchhundem-Silberg. Im gleichen Jahr begann der Abtransport von Kirchen- und Kapellenglocken im Kreisgebiet.

1990 1. Januar: Das Zollamt in Atenhundem blickt auf 100 Jahre Zollarbeit zurück.

1901 3. Januar: Bischof Winand Mich. Wigger stirbt auf Bermuda. In New York ließ er 1898 die Kathedralkirche bauen. Auch seine Eltern, Schneidermeister Jos. Wigger aus Olpe und Elisabeth geb. Struck aus Repe, wanderten nach New York aus.

1925 3. Januar: Ignaz Reichsfreiherr von Landsberg-Velen (geb. 1872) stirbt auf seinem Besitz in Ahausen. 1895 waren ihm viele Besitztümer übertragen wurden. 1910/11 ließ er das Heggener Krankenhaus errichten, stiftete dann eine Kapelle.

1992 3. Januar: Die Volksbank Grevenbrück blickt auf hundert Jahre zurück. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt 7600 Mitglieder. Im Rahmen eines Empfangs am 3. Januar werden die Gäste der Jubiläumsfeier in der typischen Bänker-Arbeitskleidung des Jahres 1882 begrüßt.