Klares Votum: Stadt übernimmt Kosten für neues Granulat

Olpe..  Die Entscheidung fiel letztlich einstimmig. Der Ausschuss Bildung, Soziales und Sport hat entschieden, dass auf den Sportplätzen Altenkleusheim, Dahl, Lütringhausen, Oberveischede und Rüblinghausen eine Nachgranulierung vorgenommen werden soll. Das wird voraussichtlich 53 000 Euro kosten. Wie Ingo Sondermann (Stadt Olpe) bestätigte, hat sich der Ausschuss entschieden, dabei auf das hochwertigere, aber teurere (grüne) EPDM-Material zurückzugreifen, das auch bei der Anlage der Plätze benutzt wurde. Auf das preiswertere schwarze Granulat (Recyclingmaterial von Lkw-Reifen) werde man nicht zurückzugreifen. Niemand wisse, welche chemische Reaktion bei einer Mischung der Granulate ablaufen könne, so Sondermann.

Die Vereine als Eigentümer der Plätze (Ausnahme: Sondern) sind von der Anschaffung der Pflegegeräte sowie von größeren Pflegemaßnahmen befreit. Im Sinne einer Gleichbehandlung der Vereine hatte die Verwaltung vorgeschlagen die Kosten des Materials und die Einbringung für alle genannten Plätze zu übernehmen.