Kindertheater: Pünktchen und Anton

Meggen..  Das Kinderstück nach dem Roman von Erich Kästner mit Darstellern des Jungen Theaters Bonn für Menschen ab 8 Jahren wird am Montag, 20. April 2015 um 9.45 Uhr im Rahmen einer Schulveranstaltung im Theater der Stadt Lennestadt | PZ gezeigt.

„Pünktchen“ heißt eigentlich Luise Pogge. Sie ist elf Jahre alt und das einzige Kind eines erfolgreichen Unternehmers, der ständig auf Reisen ist und kaum Zeit für seine Familie hat. Auch Pünktchens Mutter ist sehr mit ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen beschäftigt. Eines Tages lernt Pünktchen den etwa gleichaltrigen Anton kennen. Der lebt allein mit seiner kranken Mutter.

Freundschaft ohne soziale Grenzen

Damit sie irgendwie über die Runden kommen, muss Anton neben der Schule Geld verdienen und betteln. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebensverhältnisse werden Pünktchen und Anton Freunde. Als der Verlobte von Pünktchens Kindermädchen einen Einbruch in die Villa der Pogges plant, wird aus der Geschichte über Freundschaft, die alle sozialen Grenzen überwindet und aus der auch „Pünktchens“ Eltern lernen, ein spannender Krimi…

Kästners 1931 erschienenes Jugendbuch zählt zu den beliebtesten Kinderbüchern und wurde mehrfach verfilmt. Nach den Riesenerfolgen von „Emil und die Detektive“ (2010) und „Das fliegende Klassenzimmer“ (2012) setzt das Junge Theater Bonn den Erich-Kästner-Zyklus mit der Inszenierung „Pünktchen und Anton“ fort.