Karsten Barske steigt aus UWG aus

Lennestadt..  Zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 war Karsten Barske (41) aus Halberbracht als Spitzenkandidat der frisch gegründeten Unabhängigen Wählergemeinschaft angetreten, war auf Listenplatz 1 abgesichert. Im Lennestädter Rat saß er seither, war Mitglied im Ausschuss für Schule, Kultur, Sport und Soziales sowie in dem für Hochbau und Stadtentwicklung, zudem Mitglied in den Arbeitskreisen Städtepartnerschaft und Lokale Agenda. Jetzt hat er „die Brocken hingeschmissen“. Hat alle Ämter niedergelegt und ist auch aus der Wählervereinigung ausgestiegen. Was waren seine Gründe für diesen Schritt? Es bleiben nur Mutmaßungen, denn der gelernte Kraftfahrzeugtechnikermeister ist seit einer Woche leider nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Seine bisherige Fraktions-Vorsitzende Kerstin Bauer hielt sich im Gespräch mit unserer Zeitung bedeckt: „Karsten Barske hat seinen Rücktritt aus dem Rat und auch aus dem Wählerverein erklärt. Das erfolgte in unserer Fraktionssitzung am 12. Januar. Seine Entscheidung kam für uns alle sehr überraschend. Vielleicht hat er sich die kommunalpolitische Arbeit anders vorgestellt, hatte andere Ziele.“ Auf jeden Fall habe Barske nach 20 Minuten die Fraktionssitzung verlassen.

Keine Langeweile

Es ist also auch weiterhin alles andere als langweilig in der UWG. Einer ihrer Mitbegründer (Listenplatz 5) hatte trotz späterer Kandidatur schon vor der Wahl den Rücktritt von allen Vereinsämtern vollzogen. Indra-Maren Raudszus aus Grevenbrück (Listenplatz 3) hatte ihr Mandat gar nicht erst angetreten. Auch bei der Nachfolge von Barske im Lennestädter Rat tun sich derzeit noch Fragen auf.

Wolfgang Schröder (Stadt Lennestadt) bestätigte, dass der Halberbrachter sein Mandat nieder gelegt habe. Nächster Kandidat auf der UWG-Liste mit Platz 6 sei Ralf Meiworm aus Maumke. Der wiederum hat das Problem, dass er beruflich im Baltikum eingespannt ist.

Einverständniserklärung

Schröder: „Wir werden ihn anschreiben und um eine Einverständniserklärung bitten.“ Das heißt, ob der UWG’ler bereit ist, das Mandat anzunehmen oder nicht. Urlaubsbedingt war Meiworm ebenfalls nicht erreichbar.

Sollte der Maumker auf einen Sitz im Rat - dem er schon einmal als CDU-Stadtverordneter angehörte - verzichten, so ist der nächste Kandidat auf der UWG-Liste Ralf Weber aus Elspe. Der Informationstechnikermeister (52) rangiert auf Listenplatz 7. Für Abwechslung in der UWG und damit auch im Lennestädter Rat ist also gesorgt.

Egal, wie die anstehenden personellen Entscheidungen ausfallen werden: Noch befinden sich drei weitere Kandidaten auf der Reserveliste der Unabhängigen Wählergemeinshaft in Lennestadt.