Junge Musiker vor alten Mauern

Wenden..  Sie kommen (fast) alle aus dem Wendschen und gestalten gemeinsam ein Konzert mit dem Namen „Hüttenrock“ am Sonntag, 23. August. Dabei hat der Begriff Hütte nichts mit der Größe des Veranstaltungsschauplatzes zu tun. Das ist nämlich die Wendener Hütte. Und wenn das Wetter mitspielt, findet das Konzert draußen vor der Tür statt.

Es soll gezielt eine Veranstaltung für junge Leute sein, sagt Bernward Koch. Der heimische Musiker mit Top-Erfolg in Übersee freut sich, dass auch die Gemeinde und das Museum sofort mitgezogen haben. Bürgermeister Peter Brüser konnte nur zustimmen: „Wir haben uns sehr schnell geeinigt“, sagte er. Und Museumsleiterin Monika Löcken ergänzt: „Das Museum versteht sich auch als kulturelles Forum und ist offen für solche Veranstaltungen.“ Ludger Reuber, SPD-Ratsmitglied in Wenden, denkt sogar schon weiter: „Je nachdem, wie die Resonanz ist, kann man das auch wiederholen.“

Den ersten Teil des Konzerts werden die New Talents, Gemini und Anders gestalten. Die New Talents (Johanna Niederschlag, Sara Breuch und Francisco de la Vera), Gemini (Jona Schmandt und Selmo Schmandt) und Anders (Johannes Anders, Bernward Koch, Christoph Koch sowie als Gäste Moritz Koch und Peter Dornseifer) bieten Musik zwischen Pop, Rock und Folk.

Musikalische Visitenkarte

Im zweiten Teil geben dann die Bands TIL und Crunch-Mode ihre musikalische Visitenkarte ab. Sie spielen überwiegend eigene Titel. Beide Bands haben bereits mehrere Preise geholt (unter anderem bei toys2masters NRW, – wir berichteten – Erreichen des bundesweiten School-Jam- Wettbewerbs sowie Emergenza 2014 mit Konzerten in Köln und im WDR-Fernsehen). TIL sind Dennis Wurm, Moritz Koch, Enis Gülmen und Jona Boubaous, Crunch Mode Lukas Niederschlag, Kevin Reuber, Julian Heuel und Klaus Vogelsang.