Jubilare symbolisieren Stärke und Ausdauer

Wenden..  Neben Spaß, Gesang und Geselligkeit bietet die traditionelle Winterfeier des MGV Wenden stets den passenden Rahmen für Ehrungen. „Die Jubilare sind uns sehr wichtig. Sie symbolisieren Stärke und Ausdauer und sind Zeitzeugen unseres Wirkens“, brachte der Vorsitzende Ralf Sieler den Stellenwert der zu Ehrenden auf den Punkt.

Mit Urkunden und Blumensträußen wurden die Tenöre Werner Junge, Andreas Weingarten und Bernhard Sieler für 40-jährige Vereinstreue belohnt. Sieler blickt auf 63 Jahre aktiven Singens zurück (bis 1975 sang er im MGV Elben). Später geehrt wird Walter Klein (60 Jahre Mitglied). Seit 50 Jahren unterstützen die Ehrenmitglieder Alfons Niklas und Günter Schwenk den Verein durch ihre passive Mitgliedschaft und seit 70 Jahren Alfons Weingarten und Paul Henne.

Aus den Reihen der aktiven Sänger wurde Antonius Breidebach verabschiedet, der seine Sängertätigkeit im Alter von 15 Jahren begann und 67 Jahre lang seine Stimme erklingen ließ. Dank und Anerkennung galt auch Bernhard Sieler und Heinz Arns, die 2014 nicht einmal fehlten und mit dem Jahrbuch belohnt wurden. Beim Ständchen sprang zurFreude des Ensembles Thomas Bröcher ein, weil sowohl Chorleiter Volker Arns als auch Vizechorleiter Ludwig Grünewald erkrankt waren.

Aus dem Vorstand wurden Joachim Gerigk und Kassierer Volker Münker verabschiedet. Gerigk setzte sich 15 Jahre (acht Jahre als Vorsitzender und zuvor Schriftführer) für den Verein ein. Sein Nachfolger wurde bereits auf der Jahreshauptversammlung Matthias Grünewald.

Die Winterfeier war auch eine gute Gelegenheit Danke zu sagen, den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Wenden für das Essen, den Herren der Schützenbruderschaft Wenden für die Bewirtung und den Damen, die das Pfarrheim mit gelungenen Dekoideen bei der traditionellen Feier stets im passenden Glanz erstrahlen lassen. Abgerundet wurden die Feier von einem Showprogramm, einer Tombola und der Unterhaltungsmusik der Band „Fairplay“ aus Selbecke. nivo