Jahrelang einen Frosch geküsst, der Samstag zum Prinzen wurde

Neuenhof..  Pünktlich um 19.11 Uhr gab es am Samstagabend den großen Einmarsch in einer der Hochburgen des Attendorner Saal-Karnevals. Die Lichtringhauser Schützenhalle war voll besetzt, als Präsident Hans-Jürgen Springob die Narrenschar begrüßte. Springob wies darauf hin, dass „Fröhlichkeit, Lachen und Singen Balsam für die Seele sind“. Die Proklamation des neuen Karnevalsprinzen Arno I. Ziegert übernahm in diesem Jahr der stellvertretende Bürgermeister Horst Peter Jagusch. Der BM-Vize wusste, dass Arno schon seit einigen Jahren sehnlich auf das Prinzenamt wartet. Jagusch: „Zweimal war er schon als Page nahe dran am Prinzen, aber nun ist endlich die lange Wartezeit vorbei. Er ist als Arno I. der neue Karnevalsprinz der KG Neuenhof.“

In seiner Ansprache offenbarte Arno I., dass er seine spätere Frau vor 31 Jahren beim Veilchendienstagszug in Attendorn kennen gelernt hat und diese, nachdem sie bisher einen Frosch geküsst hat, jetzt endlich einen Prinzen bekomme.

Bevor der Neuenhofer Narrenschar ein umfangreiches Programm geboten wurde, galt es noch, Jubelprinz Gerhard I. Schumacher zu ehren, der vor 25 Jahren das närrische Zepter schwang. Anschließend gab es fröhliche Klänge vom Spielmannszug Biekhofen, der bereits beim Einmarsch dabei war. Die eigenen Akteure der KG zeigten sich beim Festabend in der Überzahl. Sie boten tolle Tanzbeiträge. Die „Kracher“ des Galaabends waren „Schunkelpitter und die Kölsche Katti“, die mit ihren deutschen Schlagern und karnevalistischen Stimmungsliedern die Narren in der Halle begeisterten und die Stimmung aufheizten. Außerdem bereicherten die Neuenhofer die Tanzgarde Langenei, Showtanzgruppe des DÜKC, Frauengemeinschaft Lichtringhausen, Prinzengarde Saalhausen, Ehemaligengarde der BGO, Krachergarde Elspe, Rock’n‘ Roll-Gruppe aus Kreuztal, Showtanzgruppe Ostentrop-Schönholthausen und die Hurricanes der Kolpingfamilie Olpe mit ihren Auftritten.

Das große Finale nach einem vierstündigen Nonstop-Programm beendete den offiziellen Teil. Michael Maschke sorgte anschließend für die weitere musikalische Unterhaltung.