Institutionen bewegen sich nicht

Leserbrief Dr. Junker..  Sehr geehrter Herr Dr. Junker, in vielen Aussagen Ihres Leserbriefes stimme ich Ihnen zu. Das ständige Jammern und beschimpfen der Politik hat bisher nichts gebracht. Tatsache ist doch einfach, dass die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) den ihr übertragenen Sicherstellungsauftrag nicht erfüllen kann und dieses schon seit langem. Da die von Ihnen dargestellte Situation sich offensichtlich nicht ändert, obwohl von vielen Seiten mehrfach und immer wieder darauf hingewiesen wurde, bleibt der KVWL doch nur der Weg übrig, dass sie den Sicherstellungsauftrag sowohl an die Politik und die Sozialleistungsträger sprich Krankenkassen zurück gibt.


Sie kennen doch die Situation, beide Institutionen bewegen sich nicht, wissen aber alles besser, dann sollen sie es auch machen. Denken Sie dabei einmal darüber nach, dass die Mitglieder der Krankenkassen gegenüber ihren Krankenkassen einen Leistungsanspruch haben und nicht gegenüber der KVWL.


Franz Jörg Rentemeister,
Olpe