Hospitalgesellschaft betroffen

Auch im Olper Krankenhaus werden Stellen wegfallen.
Auch im Olper Krankenhaus werden Stellen wegfallen.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Bis zu 25 Stellen werden in diesem Jahr in beiden Krankenhäusern der Hospitalgesellschaft eingespart. Entlassen, so Geschäftsführer Nolte, werde niemand.

Olpe/Lennestadt..  Die katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen (St. Martinus-Hospital Olpe/St. Josefs-Hospital Lennestadt) muss sparen. Das wird auch das Personal betreffen. Bis zu 25 Stellen sollen in diesem Jahr abgebaut werden, wie Geschäftsführer Wolfgang Nolte auf Anfrage bestätigte. Nolte: „Die Krankenhausfinanzierung ist unzureichend. Wir sind ein Unternehmen mit etwa 1 600 Mitarbeitern und müssen jedes Jahr genau kalkulieren.“ In 2015 müsse man deshalb auch Stellen abbauen. Gerüchte, es treffe nur Stellen im Pflegebereich, wollte Nolte nicht bestätigen. Auch die Zahl 25, die offenbar im Umlauf sei, stehe noch nicht genau fest. Nolte: „Ich glaube aber nicht, dass es mehr werden.“

Ganz wichtig: Niemand solle entlassen werden. Der Abbau solle über altersbedingt wegfallende Stellen erfolgen sowie über die normale Fluktuation.