Hilfe für Familien, Senioren und Kinder

Vorsitzender Jochen Sauermann (unten Zweiter von rechts) und der 2. Vorsitzende Axel Zappe (oben Dritter von rechts) mit den Vorstandsmitgliedern des Verein zur Unterstützung für Familien Senioren und Kinder.
Vorsitzender Jochen Sauermann (unten Zweiter von rechts) und der 2. Vorsitzende Axel Zappe (oben Dritter von rechts) mit den Vorstandsmitgliedern des Verein zur Unterstützung für Familien Senioren und Kinder.
Foto: WP

Wenden..  Der noch junge und bereits sehr erfolgreiche Wendener Verein zur Unterstützung für Familien Senioren und Kinder hat viel vor. In einer Vorstandssitzung wurden jetzt die Aktivitäten für den Zeitraum Frühjahr bis Jahresende 2015 festgelegt.

„Die sehr gut angelaufene Briefmarkensammelaktion mit der Hilfsorganisation terre de hommes, mit deren Erlös Straßenkinder in der ganzen Welt unterstützt werden, wird natürlich weitergeführt. Die große Resonanz hat uns sehr gefreut. Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Sammlern bedanken,“ so der 2. Vorsitzende Axel Zappe.

Die aktuelle Flüchtlingssituation erfordert schnelle Hilfe für die Menschen. „Da helfen wir, wo wir können. Egal ab Kleidung oder Spielsachen, unsere Mitglieder sammeln zielgerecht, und wir werden auch von der Bevölkerung unterstützt. Die Sachen kommen schnell bei den Menschen an. Es macht Freude, wenn man sieht, wie gut das funktioniert. Ein großes Dankeschön an alle Helfer und Spender“, bedankt sich Thomas Keseberg. „Man darf aber auch nicht die Menschen vergessen, die hier bei uns leben. Auch hier wird oft auf die verschiedenste Art und Weise Hilfe gebraucht,“ ergänzt Martin Engel.

„Das Angebot für Hausaufgabenhilfe wird sehr gut angenommen und wird aufgrund der großen Nachfrage erweitert. Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich gerne bei uns melden. Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zum Abi wenden sich an uns“, sagt Oliver Vossel.

Beratungsangebot

Das Beratungsangebot des Vereins ist ebenfalls ein voller Erfolg. „Hilfe beim Fertigen von Schriftstücken mit Behörden oder Versicherungen, Mietfragen, Strom- und Gasanbieterwechsel, Wohnungssuche oder jetzt aktuell die Überprüfung von Nebenkostenabrechnungen, sind nur einige Themenfelder, wo wir angesprochen werden und versuchen zu helfen. Wir werden in Zukunft mindestens dreimal pro Woche Sprechzeiten anbieten und suchen für die gesamten Vereinstätigkeiten nach Räumlichkeiten. Hierzu haben wir schon erste vielversprechende Gespräche geführt,“ teilt der Vorsitzende Jochen Sauermann mit. In Planung sind außerdem auch ein Familienwandertag sowie ein Tagesausflug für Seniorinnen und Senioren.

Pflegeinformationstag in Planung

„Ein immer wieder kehrendes Thema ist die Pflege. Viele Menschen haben, gerade wenn sie frisch betroffen sind, doch sehr viele Fragen und brauchen Hilfe beziehungsweise eine Beratung. Wir werden uns mit verschiedenen Stellen in Verbindung setzen, um eventuell in der Gemeinde Wenden einen Pflegeinformationstag durchzuführen. Solche Veranstaltungen sind in anderen Kommunen sehr gut angenommen worden“, sagen Anette Katzer und Annemarie Sauermann.

Auch beim Gebrauchtspielwarenmarkt am Städtischen Gymnasium Lennestadt Ende November für Straßenkinder in Brasilien (Initiative Avicres) engagiert sich der Verein. „Wir sammeln Spielsachen. Diese werden beim Markt verkauft. Der Erlös geht nach Brasilien“, so Katharina Weiss, Vorstandsmitglied im Verein und Lehrerin am Lennestädter Gymnasium.

Die aktuellen Planungen und Informationen des Vereins können auf der Homepag http://www.familien-senioren-kinder.de/ nachgelesen werden.