„Harmonie“ holt drei erste Preise nach Dörnscheid

Dörnscheid..  Der Quartettverein „Harmonie“ Dörnscheid hat am Sakralen Chorwettbewerb anlässlich der Schönmattenwager Chortage in Unter-Schönmattenwag (Hessen) alle drei ersten Preise gewonnen. Die Dörnscheider starteten in der Klasse M3, Männerchöre bis 35 Sänger.

Jeder Chor trug drei geistliche Stücke vor, zwei anspruchsvolle Chorwerke aus unterschiedlichen musikalischen Epochen und ein Wahlstück, dass aber dem Anspruch dieser Kategorie zu entsprechen hatte. Chorleiterin Elisabeth Alfes-Blömer wählte die Chorwerke „Odi et amo“, eine eher unbekannte Komposition von Rado Simonitit und mit „Ecce, concipies“ eine Motette. „Lay up your treasures in heaven“ (Solist Wilfried Schütte) rundete ihre Auswahl ab.

Die konzentrierte Vorbereitung auf den Wettbewerb stand in den letzten Wochen für die Chorleiterin und die Sänger an oberster Stelle und es sollte sich lohnen. Als dritter Chor der Konkurrenz präsentierten die Dörnscheider der dreiköpfigen Jury, Joseph Müller-Büche aus der Schweiz, Reijo Kekkonen aus Finnland und Uwe Henkhaus aus Marburg, ihre Lieder. In der voll besetzten Kirche St. Johannes der Täufer in Unter-Schönmattenwag überzeugte der Quartettverein die Juroren derart, dass alle ersten Preise nach Dörnscheid geholt wurden.