Handschlag für die neuen Blauröcke

Zahlreiche Beförderungen und Ehrungen konnten durch Dietmar Eckhardt und Karsten Schürheck vorgenommen werden.
Zahlreiche Beförderungen und Ehrungen konnten durch Dietmar Eckhardt und Karsten Schürheck vorgenommen werden.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Mit 53 Einsätzen zählt das Jahr 2014 zu den ruhigeren Jahren des Löschzugs 2 der Feuerwehr Lennestadt, der jetzt im Feuerwehrgerätehaus Grevenbrück zur traditionellen Jahresdienstbesprechung zusammen kam.

Grevenbrück/Bilstein..  Mit 53 Einsätzen zählt das Jahr 2014 zu den ruhigeren Jahren des Löschzugs 2 der Feuerwehr Lennestadt, der jetzt im Feuerwehrgerätehaus Grevenbrück zur traditionellen Jahresdienstbesprechung zusammen kam. Die Löschgruppen Bilstein und Grevenbrück, die den Löschzug 2 bilden, bestehen aus 112 Mitgliedern, davon 72 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung, 23 Jugendfeuerwehrleuten und 17 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung.

Neben den 53 Einsätzen standen zahlreiche Übungsdienste auf Zug- bzw. Gruppenebene sowie Lehrgänge, Fortbildungen und Seminaren auf dem Dienstplan, die alle erfolgreich absolviert werden konnten. Der Beigeordnete der Stadt Lennestadt, Karsten Schürheck bedankte sich bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und wünschte allen stets eine gute und gesunde Heimkehr von allen Einsätzen und Übungen.

Vier neue Jugendliche

Neben dem Jahresbericht 2014 standen auch Beförderungen und Neuaufnahmen an. Der Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Dietmar Eckhardt, zeigte sich sichtlich erfreut, dass es immer wieder Kameraden gibt, welche den Weg zur Feuerwehr finden. Zunächst konnte Dietmar Eckhardt per Handschlag folgende neue Mitglieder in der Jugendfeuerwehr des Löschzugs 2 begrüßen: Hamid Mustafa, Maxim Popov, Jana Schmidt (beide Grevenbrück) und Janik Sondermann (Bilstein).

Als sogenannter „Quereinsteiger“ trat David Heermann (Bilstein) der Feuerwehr Lennestadt bei. Aus der Jugendfeuerwehr konnten Rene Geurtz (Bilstein) und Lena Brinkschulte (Grevenbrück) in den aktiven Dienst mit gleichzeitiger Beförderung zum Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau übernommen werden.

Weiterhin wurden Alexander und Johannes Weit (beide Grevenbrück) zum Feuerwehrmann befördert. Nach absolvierter Dienstzeit wurden Mario Pace, Patrick Saffarek, Julian Schulte (alle Grevenbrück), Justin Besting und Kevin Kaps (beide Bilstein) zum Oberfeuerwehrmann befördert. Nach erfolgreichem Abschluss des Truppführerlehrgangs in Attendorn konnte Dominique Theile (Grevenbrück) zum Unterbrandmeister befördert werden. Der Kamerad Udo Gerken (Grevenbrück) konnte nach erfolgreicher Teilnahme am Gruppenführerlehrgang am Institut der Feuerwehr in Münster von Dietmar Eckhardt zum Brandmeister befördert werden.

Zum Brandoberinspektor befördert

Zum Oberbrandmeister wurden Sebastian Lünenstraß und Sascha Henkel (beide Grevenbrück) befördert. Der stellvertretende Löschzugführer Björn Bender (Grevenbrück) wurde nach bestandenem Verbandführerlehrgang zum Brandoberinspektor befördert.

Aus dem aktiven Dienst in die Ehrenabteilung der Feuerwehr Lennestadt wechselten die Kameraden Johannes Steinberg (Grevenbrück) und Tino Blum (Bilstein).