Grußwort vermisst

500 Jahre Rivius. Am 10. Juni wurde das 500-jährige Jubiläum des Rivius-Gymnasiums mit einem großartigen Festkonzert unter dem Thema „Zeitreise“ eröffnet. Schon seit 18 Jahren konzertiert das aus kleinen Anfängen zu einer Größe von etwa 100 Mitwirkenden angewachsene Orchester „Die VielHarmonie“ zusammen mit ehemaligen Schülern, die sich Schule und Orchester noch sehr verbunden fühlen.


Unter der bewährten und fachlich hochkompetenten Leitung von Frau Gisela Brenne wurde ein umfangreiches Programm geboten, das dem Anlass entsprechend sehr anspruchsvoll war. Die musizierenden Schüler und die Moderatorinnen haben dabei alle Erwartungen des dankbaren Publikums übertroffen.
Leider waren trotz Ankündigung im VEGA-Blatt, in der Presse und auf Plakaten keine offiziellen Vertreter der Stadtverwaltung anwesend. Ich habe ein Grußwort und einen Dank an die ausführenden Schüler und die Orchesterleitung sehr vermisst. Ist der Stadt Attendorn ihr altehrwürdiges Gymnasium so wenig wert?
Hildegard Hamers, Abiturientin von 1958