Großer Bahnhof im „Elektroland“

Foto: WP

Altenhundem..  Lennestadt hat seit gestern einen neuen Elektro-Fachmarkt. Viele Gäste, Freunde, Geschäftspartner fanden sich gestern morgen in der Wigeystraße zur Eröffnung des „Elektroland Lennestadt“ im früheren „Tobürenhaus“ ein. Auf fast 300 Quadratmetern bietet die Familie Kalembasi in den frisch renovierten Räumen mit fünf Mitarbeitern ab sofort Elektroartikel aller Art, von Kleingeräten über Haushaltgeräte bis zu Multimedia, SAT und TV nebst Service an. Die weiteste Anreise hatte Bülent Kantarci, Bürgermeister von Caycuma, der nordtürkischen Heimatstadt der Familie Kalembasi. Er wünschte ebenso wie Lenestadts Bürgermeister Hundt dem jungen Unternehmen alles Gute.

Im Mai wird eine Delegation aus Lennestadt, darunter einige Mitglieder des Lennestädter Arbeitskreises Integration, dem Nedim Kalembasi vorsitzt, die türkische Stadt besuchen.