Genossen kritisieren hohe Wasserverluste

Albaum..  Der SPD-Ortsverein Albaum-Heinsberg befasste sich in der Mitgliederversammlung mit aktuellen Themen aus der überregionalen sowie der örtlichen Politik.

Die Genossen zeigten sich sehr erfreut darüber, dass bei der vergangenen Kommunalwahl 2014 der Ortsverein in Person von Renate Kraume das Direktmandat im Ortsteil Heinsberg gewonnen hat. Außerdem wurde noch einmal der erfolgreiche Wahlkampf von Andreas Reinéry um das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Kirchhundem hervorgehoben.

Kritik gab es aber weiterhin an dem nur sehr schleppend vorangehenden geplanten Ausbau der Ortsdurchfahrt in Heinsberg. Damit einhergehend wurden der unverantwortliche Zustand der Wasserleitung und die damit verbundenen großen Wasserverluste innerhalb der Ortsdurchfahrt bemängelt. Der Ortsverein hofft, dass dieser Zustand nicht doch noch zu einem Problem bei der Wasserversorgung des Ortes Heinsberg führen wird.

Am Ende der Versammlung wurde den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern Dr. Bernd Borchard (35 Jahre im Rat) sowie Wolfgang Siebert (25 Jahre im Rat) für ihren jahrzehntelangen Einsatz vor allem für die Orte Albaum und Heinsberg gedankt.

Nach Verlesung des Geschäftsberichts (Andreas Schädler) sowie des Kassenberichts (Alfred Reichling) wurde dem Vorstand von der gut besuchten Versammlung einstimmig Entlastung erteilt.

Die Vorstandsmitglieder wurden anschließend einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Der Vorstand: Ehrenvorsitzender: Walter Graf, 1. Vorsitzender: Wolfgang Siebert, 2. Vorsitzende® Renate Kraume und Martin Schädler, 1. Kassierer: Alfred Reichling, 2. Kassierer: Dr. Bernd Borchard, Schriftführer: Andreas Schädler, Bildungsbeauftragter: Martin Schädler, Seniorenbeauftragter: Karl Heinz Schuster, Kassenprüfer: Karl Heinz Schuster, Günter Hoffmann.