Genäht in liebevoller Handarbeit

Römershagen..  Auch die Jungschützen in Römershagen haben in diesem Jahr ein kleines Jubiläum zu feiern. Vor nunmehr 10 Jahren wurde beschlossen, dass sie eigene Uniformen erhalten sollen. Die entsprechenden Westen stammen jedoch aus keiner maschinellen Produktion, sondern werden seither in liebevoller Handarbeit im Dorf ehrenamtlich von der Schneiderin Elsbeth Krause angefertigt.

„Ich bin immer richtig stolz, wenn ich meine Jungs am Schützenfest in ihren Westen sehe“, erzählt Elsbeth Krause. In Römershagen bekommen die Jungschützen bereits ab einem Alter von sechs Jahren ihre eigene Uniform. „Das wäre ohne Elsbeths Unterstützung in dieser Form gar nicht möglich. Entsprechend dankbar sind wir ihr für die viele Zeit, die sie für uns investiert.“

Die Geschichte der Jungschützen Römershagen geht bereits auf das Jahr 1937 zurück. Seit 2008 betreibt der Verein intensive Jugendarbeit für alle Jungen ab sechs Jahren. Genau ab diesem Zeitpunkt erhalten die jungen Schützen dann ihre von Elsbeth Krause geschneiderte Weste.