Ganz Eichhagen in Narrenhand

Eichhagen. . Strahlender Sonnenschein, Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt - beste Voraussetzungen für die Jecken einen tollen Karnevalszug in Eichhagen zu genießen. Zum 21. Mal zog der närrische Lindwurm durch die Straßen des 500-Einwohner-Ortes. Da ist die Zahl der Aktiven mit fast 250 schon beachtlich und die verbreiteten gute Laune, soweit das Auge reichte. Pünktlich um 11.11 Uhr ging es los. Vorneweg der Motivwagen der Eichhagener Karnevalsgesellschaft. Für Eichhagener Verhältnisse bahnten sich rekordverdächtige rund 20 Gruppen mit toll gestalteten Motivwagen oder auch als Fußgruppen den Weg durch die Straßen, die dicht gesäumt waren von Besucherscharen. Die lautstarken „Kamelle-Rufe“, der kleinen bunt kostümierten Narren wurden prompt mit leckeren Süßigkeiten, Berliner Ballen und kleinen Geschenken belohnt. Die älteren Gäste wurden von den Zugteilnehmern mit Strüßje und kleinen Hochprozentigen erfreut. Fazit: Die Eichhagener Karnevalsgesellschaft hat wieder einen tollen Zug auf die Beine gestellt, der von der einzigen Zeremonienmeisterin des Kreises Olpe, Carina Heuel begleitet wurde (wir berichteten am Samstag).