Flüchtling auf Fahrrad angefahren

Attendorn..  Nach Ermittlungen der Polizeiwache Attendorn wurde am Donnerstagmittag ein 28-jähriger Radfahrer aus einer Attendorner Flüchtlingsunterkunft im Hohlen Weg bei einem Verkehrsunfall angefahren und verletzt.

Der Verletzte, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist, fuhr nach Mitteilung der Polizei nach dem Unfall gegen 12 Uhr verletzt zurück zu seiner Unterkunft und gab dort an, soeben von einem Pkw angefahren zu sein.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Unfallort in Höhe der Zufahrt zur Hebammenpraxis liegt. Die Spurenlage deutet darauf hin, dass der 28-Jährige von einem Pkw-Fahrer angefahren wurde, der von dem Parkplatz in den Hohlen Weg einfuhr.