Figuren der Weltliteratur auf spannende Weise neu erleben

Olpe..  „Berühmte Gestalten der Weltliteratur - vom Ritter, der gegen Windmühlen kämpfte, bis zum Mönch, der das Lachen verbieten wollte“ ist das Motto einer Lesung mit Musik, die am Donnerstag, 26. Februar, um 20 Uhr in der Stadthalle Olpe stattfindet.

Johann Wolfgang von Goethe prägte den Begriff der Weltliteratur. Literatur, so meinte er, sei ein Gemeingut der Menschheit und überschreite die Nationen. Diejenigen Autorinnen und Autoren, die an der Erzeugung einer so verstandenen Weltliteratur mitwirkten, haben in den letzten Jahrhunderten eine Reihe berühmter Gestalten geschaffen.

Eine kleine Auswahl wird an diesem Abend präsentiert. So wird man unter anderem hören von einem Ritter, der gegen Windmühlen kämpfte, von einem Prinzen, der über den Sinn des Daseins sinniert, von einem Gentleman, dessen Zeugung durch das Schlagen einer Standuhr beinahe verhindert worden wäre, von einem Großinquisitor, der Jesus verhaften würde, von einem mörderischen Wal, vom Leben Adams und Evas im Paradies und von einem Mönch, der das Lachen verbieten wollte.

Diese von Prof. Dr. Friedhelm Decher vorgetragenen Texte werden von Bernward Koch (Keyboards, Percussion), Christiane Böhm (Querflöte, Piccolo, Percussion) und Christoph Koch (12-saitige Gitarre, Percussion) einfühlsam interpretiert. Auf diese Weise werden großartige Gestalten der Weltliteratur auf neue und spannende Weise erlebbar.

Karten ab sofort erhältlich

Prof. Dr. Friedhelm Decher lehrt an der Universität Siegen Philosophie. Mit Vorträgen und zwölf Büchern zu anthropologischen, ethischen, ästhetischen, psychologischen und pädagogischen Themen hat er sich im In- und Ausland einen Namen gemacht. Bernward Koch aus Brün ist als Musiker und Komponist besonders in den USA angesehen. Seine Instrumentalmusik wird im Anti-Stresscenter der Weber State University in Ogden/Utah eingesetzt.