Feuerwehr-Musiker erwarten die Räuber

Der Vorstand mit Ehrenvorsitzendem: Alexander Reuber, Andreas Gummersbach, Alexander Bade, Mathias Kullick, Michael Ohm (Ehrenvorsitzender), Michael Forth, Sebastian Nies, Julian Kugoth (von links)
Der Vorstand mit Ehrenvorsitzendem: Alexander Reuber, Andreas Gummersbach, Alexander Bade, Mathias Kullick, Michael Ohm (Ehrenvorsitzender), Michael Forth, Sebastian Nies, Julian Kugoth (von links)
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Musiker haben sich wieder einiges vorgenommen.

Olpe..  Es gibt genau einen Termin im Kalender der Musiker des Feuerwehr-Musikzuges Olpe, an dem sie ihr Instrument zuhause lassen können: Die Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus. Diese bietet alljährlich die Möglichkeit zur Bestandsaufnahme - mit Blick zurück auf das Geschaffte und nach vorne auf das, was im laufenden Jahr an Ereignissen wartet.

Im Jahr 2014 gab es wieder mehr als 100 Zusammenkünfte: Konzerte, Auftritte bei Feierlichkeiten der Feuerwehr, Ständchen, die musikalische Gestaltung von Schützenfesten, Proben und vieles mehr. Besonderere Erfolge waren sicherlich das Konzert zum Abschluss des Olper Kultursommers oder auch die Jahreskonzerte in der Olper Stadthalle. „Wir sind glücklich, uns auf den Rückhalt in unserer Stadt stützen zu können“, sagt der Erste Vorstandsvorsitzende Mathias Kullick mit Blick auf die Auftritte des Orchesters in Olpe.

„De Räuber“ in der Stadthalle Olpe

Weitere Highlights des vergangenen Jahres absolvierten die Musiker aber auch außerhalb des Kreises. Zum Jubiläum der Freilichtbühne Freudenberg konnte der Musikzug zusammen mit der Sopranistin Christina Heuel die Gäste verzaubern.

Die Musiker hatten außerdem die Möglichkeit, ihre Nase in ein ganz anderes Genre zu stecken. In Kooperation mit der Band „De Räuber“ konnten die Musiker unter der Leitung von Michael Nassauer ein Debüt feiern: Nach dem ersten Teil des Gemeinschaftskonzertes im Zeichen der sinfonischen Blasmusik kamen die Zuhörer in einen besonderen Genuss. Klassiker von „De Räuber“ wurden durch Alexander Reuber, mittlerweile weit über den Kreis hinaus für seine Künste in Arrangement und Komposition bekannt, für orchestrale Begleitung umgeschrieben.

Das Ergebnis ließ sich hören und sehen, den Großteil des Publikums hielt nichts mehr auf ihren Stühlen und es feierte zusammen mit der Band und dem Orchester die bekannten Titel.

Das kommende Jahr, so der Tenor der Hauptversammlung, soll dem vorangegangen in nichts nachstehen. Neben Standardterminen wie den Schützenfesten in Schmallenberg, Thieringhausen und Heggen wird es unter anderem auch eine Wiederauflage des eben erwähnten Konzertereignisses geben. Am 4. September kommen „De Räuber“ mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse nach Olpe in die Stadthalle.

Auftritt im Apollo-Theater

Eine weitere Besonderheit im Terminkalender der Musiker: Am 15. Mai konzertiert der Musikzug im Apollo-Theater Siegen - eine Seltenheit für ein Amateurorchester.

Das jährliche Wahlprozedere brachte einen Wechsel der Beisitzer des Vorstandes.

Alexander Reuber ist zum neuen Verantwortlichen des Konzerte-Teams gewählt worden. Er übernimmt die vielfach gewürdigte Arbeit von Philipp Scharfenbaum. Der geschäftsführende Vorstand selbst, bestehend aus dem Ersten Vorsitzenden Mathias Kullick, dem Zweiten Vorsitzenden Michael Forth, Kassierer Alexander Bade und Schriftführer Julian Kugoth, ist für eine weitere Amtsperiode einstimmig wiedergewählt worden.

Ein besonderer Dank im Zusammenhang mit der Vorstandsarbeit gilt dem Ehrenvorsitzender des Musikzuges, Michael Ohm. Auch im vergangenen Jahr stand er „wieder in der Vorstandsarbeit unterstützend und beratend zur Seite“, bedankte sich Mathias Kullick.

Nach dem so plötzlichen Verlust von Kunibert Arns, bis dato verantwortlicher Notenwart, wurde Jochen Harnischmacher für dieses Amt ernannt.

Die Schlussworte richteten sich an die Kameraden der Wehr: „Wir fühlen uns wohl, euch als Kameraden und Freunde zu haben“, so Mathias Kullick stellvertretend für alle Mitglieder des Musikzuges.