Feuerwehr löscht Brand in Mehrfamilienhaus in Gerlingen

Am frühen Mittwochmorgen brach ein Feuer in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Talbrückenstraße in Gerlingen aus.
Am frühen Mittwochmorgen brach ein Feuer in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Talbrückenstraße in Gerlingen aus.
Foto: Polizei Olpe
Was wir bereits wissen
In Wenden-Gerlingen hat der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Auch die Autofahrer auf der A 45 hatten mit der Rauchentwicklung zu kämpfen.

Gerlingen.. In einem Mehrfamilienwohnhaus in der Talbrückenstraße in Wenden-Gerlingen in Kreis Olpe hat es gebrannt. Die Tochter einer Familie im Dachgeschoss hatte gegen 4.30 Uhr Rauch in ihrer Wohnung bemerkt. Sie warnte ihre Familie und alle anderen Bewohner des Wohnhauses. So konnten sich alle Personen im Gebäude unverletzt ins Freie retten.

Sichtbehinderungen auf der Sauerlandlnie

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand, der sich besonders auf den gesamten Dachstuhl ausgebreitet hatte, mit Hilfe einer Drehleiter löschen. Die Polizei regelte den Verkehr rund um den Einsatzort. Die benachbarte Landstraße 512 (Koblenzer Straße) musste während der Löscharbeiten halbseitig gesperrt werden. Vorsorglich wurden Verkehrsteilnehmer auf der nahegelegenen Sauerlandlinie (A 45) vor Sichtbehinderungen durch den entstandenen Rauch gewarnt.

Feuerwehr Auch ein benachbartes Wohnhaus kam nicht schadenfrei davon. Ein Löschschlauch hatte sich an einem Lkw verklemmt. Der Lkw riss den Schlauch und das damit verbundene Stahlrohr am Wasserhydranten mit sich. "Das unkontrolliert am beschädigten Hydranten ausströmende Wasser lief teilweise in den Keller eines benachbarten Wohnhauses",teilte die Polizei im Kreis Olpe mit.

Schaden an Mehrfamilienhaus von 140.000 Euro

Nach dem Löscheinsatz begann die Polizei mit der Suche nach der Brandursache. Die Ermittlungen dauern derzeit an. Der Schaden am betroffenen Mehrfamilienhaus beträgt nach ersten Polizei-Schätzungen ca. 140.000 Euro.