Fest der Feste bestens vorbereitet

Olpe..  Bestens vorbereitet auf das Fest der Feste präsentierte sich gestern der Olper Schützenplatz. In Gebäude, Elektrik und Außenanlagen wurde investiert, eine Bundeswehrkapelle für die drei Festtage gefunden und das Bier bestellt.

„Es ist wirklich schon wieder soweit“, stellte Major Peter Liese zu Beginn der Pressekonferenz fest, ehe die Oberleutnants die Vorbereitungen schilderten. Zwischen 30 000 und 35 000 Euro wurden im letzten Jahr investiert, um unter anderem das Satteldach über dem Übungsraum des Spielmannszuges zu erneuern, die Sicherheitsbeleuchtung zu erweitern, die Zaunanlage um die Vogelstange nach den Vorgaben der Kreispolizeibehörde zu gestalten. Noch vor dem Fest erneuert werden die Türen zu den Toilettenanlagen / Technikraum Speisesaal. Bereits abgeschlossen sind die Erneuerung der Zaunanlage Römerstraße und die Abnahme der Vogelstange, wie Oberleutnant Christoph Schneider berichtete.

Kontrolle auf dem Platz

Nicht ändern werden sich in diesem Jahr der Eintrittspreis sowie die Mitgliedsbeiträge und der Bierpreis. Mitglied werden kann jeder, der 16 Jahre alt ist. Mitgliedskarten können auch in diesem Jahr vom 6. bis 17. Juli in der Sparkasse Olpe abgeholt werden. Dort werden auch Beitrittserklärungen angenommen. Außerdem gibt es die Eintrittskarten für den Seniorennachmittag am 17. Juli, erläuterte Oberleutnant Andreas Roll.

Ein Sicherheitsdienst wird auch in diesem Jahr darauf achten, dass „Festbesucher“ ohne Eintritts- oder Mitgliedskarte den Platz möglichst zügig wieder verlassen.

„Wir sind sehr stolz, dass uns das Heeresmusikkorps Hannover unter der Leitung von Oberstleutnant Martin Wehn die Zusage für das Schützenfest gegeben hat“, sagte Oberleutnant Peter Kliche. Es werde immer schwieriger, eine Bundeswehrkapelle als Festmusik zu verpflichten, weil deren Zahl deutlich zurück gegangen sei. Die Musiker aus Hannover waren bereits 2012 in Olpe und Wehn im Jahre 2013 mit den Musikern aus Karlsruhe. Stolz sein kann der Verein, dass er im Kreis der Bundeswehrkapellen einen ausgezeichneten Ruf genießt und alle Musiker gern (wieder) nach Olpe kommen. Für die Tanzmusik wurde erneut die Living Planet Band verpflichtet, die an den drei Tagen mit unterschiedlichen Besetzungen antritt, um „jedem Tag eine unverwechselbare Note zu geben“, so Kliche.

Riesige Sonnenschirme

Auf der obersten Terrasse gibt es wieder einen Biergarten mit Schaldachwagen der Brauerei, Süßwaren- und Grillstand. „Als Schutz gegen die erwartete Sonne werden wieder zehn riesige Sonnenschirme und das große Festzelt bereit stehen“, betonte Oberleutnant Frank Clemens. Neben Bier gibt es auch vier unterschiedliche Sorten Fassbrause, die keinerlei Alkohol enthalten und damit auch für Kinder geeignet sind. Für die gibt es natürlich auch in diesem Jahr wieder eine Kinderpolonaise und das Traditionsgetränk „Quatsch“.

Apropos Getränk: Der Schützenverein beteiligt sich 2015 wieder an der Aktion „Don’t drink and drive“ und macht auch auf Plakaten auf die Gefahren des Fahrens unter Alkohol aufmerksam.