Familienfest auf dem Biggedamm der Renner

Attendorn..  Ob Jung oder Alt, ob auf zwei oder vier Beinen, ob mit dem Rad, zu Fuß, auf Skateboards oder auf Rollerblades: der Biggedamm war an Pfingstsonntag für unzähligen Besuchern das Ziel ihres Feiertagsausfluges.

Das nicht ohne Grund, denn aufgrund von Sanierungsarbeiten wird die Dammkrone ab dem 1. Juni vollständig gesperrt. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis Oktober dauern. Als kleine Verabschiedungsparty und aus Anlass des 50. Geburtstags des Biggesees gab es daher viele Attraktionen, die für ein reges Treiben sorgten.

Das Jugendzentrum hatte sein Spielmobil mitgebracht und neben vielen Fahrzeugen war wie immer die Rollbahn, die unterhalb des Leuchtturms aufgebaut war, eine heiß begehrte Attraktion bei den jüngsten Besuchern. Auch der Clown Balloni mit seinen Luftballontieren sorgte für gute Laune. Zur Stärkung gab es nicht nur herzhaftes und süßes im Leuchtturm, sondern auch gern mal eine Schale Pommes vom Kiosk.

Aber auch die Bildung kam nicht zu kurz. Im Informationszentrum unterhalb des Damms wurde ein Film über den Bau der Biggetalsperre gezeigt. Daneben informierte das Infomobil des Ruhrverbandes über die Talsperren und Stauseen der Region. Am Stand des Tourismusverbandes Biggesee-Listersee konnte man Papphocker basteln und immer wieder sorgte auch der Biggolino dafür, dass Gäste, die nicht gut zu Fuß waren, zum Biggedamm kommen konnten. An der Schiffsanlegestelle nutzte Bürgermeister Christian Pospischil das Fest, um am Morgen einen neuen Spielplatz einzuweihen.

Insgesamt freuten sich die Veranstalter über ein gelungenes Fest und viele Besucher wünschten sich, dass solche Angebote an den Wochenenden nicht einmalig, sondern öfters angeboten werden. bsg