Erstattung wird gesenkt

Rahrbach/Kruberg..  In der Mitgliederversammlung der Friedhofsgemeinschaft wurde auch die Mitgliederentwicklung diskutiert. Hierzu berichtete der Vorstand, dass auch wegen der demografischen Entwicklung, kaum junge Mitglieder seit Gründung beigetreten sind. Die Bemühungen des Vorstandes blieben meist ohne konkreten Erfolg.

Um den Verein handlungsfähig zu halten, wurde bereits 2014 eine Beitragserhöhung beschlossen. Da im abgelaufenen Jahr neun Mitglieder verstarben, waren zum Jahresende die Reserven wiederum aufgebraucht. So wurde beschlossen, den Erstattungsbetrag im Todesfall ab dem Jahr 2016 von 600 auf 500 Euro zu reduzieren. Die langfristige Sicherung des Vereins kann aber nur gelingen, wenn auch junge Leute der Solidargemeinschaft beitreten.

30 Euro Beitrag für Familien

Mitglied können alle Bewohner von Rahrbach, Kruberg und Fahlenscheid werden. Bei späterem Wegzug kann die Mitgliedschaft aufrechterhalten werden. Die Auszahlung im Todesfall ist unabhängig vom Bestattungsort. Der Beitrag beträgt 15 Euro für Einzelpersonen, 30 Euro für Familien. Kinder sind bis zum 25. Lebensjahr im Familienbeitrag berücksichtigt, danach muss eine eigene Mitgliedschaft beantragt werden. Bei späterem Beitritt ist eine Aufnahmegebühr zu zahlen.