Ein Jahr voller Spiel und Sport

Kreis Olpe..  Wer nach dem Abitur im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) neue Erfahrungen sammeln möchte, um sich beruflich orientieren zu können, ist beim Kreissportbund genau richtig.

Zum 1. September schreibt der Kreissportbund Olpe wieder eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr aus. Viele nutzen das FSJ, um die Wartezeit auf einen Studien- oder Ausbildungsplatz sinnvoll zu überbrücken.

In jedem Fall erwartet die FSJler ein Jahr voller menschlicher und - natürlich - sportlicher Herausforderungen, denn das FSJ ist in erster Linie praxisorientiert organisiert, das heißt: Vieles dreht sich um Bewegung, Spiel und Sport mit Kindern und Jugendlichen.

Es warten aber auch Herausforderungen in anderen Aufgabenfeldern. So wird unter anderem bei der Verwaltung der Sportangebote in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes mitgearbeitet. Zusätzlich werden auch Projekte, beispielsweise Trendsporttage, von Anfang an begleitet und auch selber bei der praktischen Umsetzung mit angepackt. Quasi nebenbei lernen die FSJler einiges über kulturelle und soziale Aspekte der Kinder- und Jugendarbeit.