Ehrung für einen Doppelsieger

Helden..  An der Generalversammlung der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Helden nahmen trotz winterlicher Witterung mit 169 Schützenbrüdern wieder erfreulich viele Mitglieder teil.

Auf der Tagesordnung standen viele turnusgemäße Wahlen im Vorstand, wobei es ausnahmslos einstimmige Wiederwahlen gab. Das gilt auch für den zweiten Brudermeister Christof Platte und den ersten Kassierer Peter Rüenauver. Lediglich der Posten eines Fahnenoffiziers musste neu besetzt werden. Hier wurde der scheidende Jungschützensprecher Thorsten Rüenauver gewählt. Dessen bisherigen Posten übernahm David Menke aus Mecklinghausen. Als Beisitzer in den Vorstand wurde zudem Jürgen Eckel berufen.

Kreisschützenfest

Ein weiterer umfangreicher Tagesordnungspunkt war die Information der Mitglieder über den Stand der Vorbereitungen für das Kreisschützenfest im kommenden September. Dabei wurden viele Details mit Hilfe einer Beamerpräsentation vorgestellt.

Ehrung der Jubilare

Auch auf dem Programm stand auch die Ehrung der Jubilare. Dies waren im Einzelnen:

65 Jahre: Franz Mertens und Wilfried Sommer ,

60 Jahre: Josef Pulte und Reinhold Zeppenfeld,

40 Jahre: Walter Assmann, Ulrich Keine, Eduard Küper, Franz-Josef Quinke, Günter Schulte, Jürgen Tarrach und Josef Vogt,

25 Jahre: Jörg Droege, Ludwig Klens, Michael Koch, Markus Korte, Gerold F. Mayr, Gerhard Springob, Thaddeus Stinn und Rainer Zeppenfeld (25 Jahre).

Zum Abschluss der Generalversammlung wurden wir immer die Sieger des Königspokalschießens der Königskompanie geehrt. Dabei gab es in diesem Jahr ein Novum in der über 30-jährigen Geschichte der Heldener Königskompanie.

Sowohl beim Pokal-, als auch beim Scheibenschießen hieß der Sieger Josef Schulte. Als erster überhaupt brachte er es fertig, sich beide Trophäen zu sichern.