Ehrung für besondere Verdienste

Andreas Wigger (5.v.r.) wurde mit dem Orden für hervorragende Verdienste geehrt. Stefan Schürholz (l.), Guido Budeus (2.v.l.) und Berthold Maiworm (3.v.r.) nahmen den Josefsorden entgegen. Jürgen Grisar (r.) erhielt den Orden für besondere Verdienste und Jochen Maiworm (2.v.r.) den Orden für Verdienste. Zu den Gratulanten gehörten Kreisoberst Markus Bröcher (4.v.r.), Kreisschatzmeister Ludger Maiworm (4.v.l.) und Hubertus Sondermann (3.v.l).
Andreas Wigger (5.v.r.) wurde mit dem Orden für hervorragende Verdienste geehrt. Stefan Schürholz (l.), Guido Budeus (2.v.l.) und Berthold Maiworm (3.v.r.) nahmen den Josefsorden entgegen. Jürgen Grisar (r.) erhielt den Orden für besondere Verdienste und Jochen Maiworm (2.v.r.) den Orden für Verdienste. Zu den Gratulanten gehörten Kreisoberst Markus Bröcher (4.v.r.), Kreisschatzmeister Ludger Maiworm (4.v.l.) und Hubertus Sondermann (3.v.l).
Foto: Nicole Voss
Was wir bereits wissen
Im Rahmen des Schützenfestes Berlinghausen gab es nicht nur Orden für verdiente Schützen, sondern auch für den MGV.

Berlinghausen..  Mit der höchsten Ordensstufe des Sauerländer Schützenbundes für hervorragende Verdienste haben Kreisoberst Markus Bröcher, Kreisschatzmeister Ludger Maiworm und das Beiratsmitglied für die Stadt Drolshagen, Hubertus Sondermann, zum Auftakt des Berlinghauser Schützenfestes den 1. Brudermeister der St.-Josef-Schützenbruderschaft, Andreas Wigger, ausgezeichnet.

Der Schreinermeister wurde 1985 als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Sieben Jahre später wurde Andreas Wigger zum Fähnrich befördert. 1995 übernahm er den Posten des Königsoffiziers und wurde just ein Jahr später mit seiner Frau Alexa als Königspaar gefeiert.

1998 folgte die Wahl zum zweiten Vorsitzenden der Schützenbruderschaft Berlinghausen und vier Jahre später übernahm der Familienvater die Nachfolger das Amt des Vorsitzenden. „Andreas Wigger hat sich in vorbildlicher Weise für das Wohlergehen und die erfolgreiche Weiterentwicklung der Schützenbruderschaft eingesetzt“, lobte Markus Bröcher. Der Kreisoberst hob hervor, dass der Geehrte die gemeinsame Karnevalsfeier des Männergesangvereins und der Schützen zu einer erfolgreichen Veranstaltung gemacht habe und dort als „Klicker“ in der Bütt stehe.

Andreas Wigger war maßgeblich beim Anbau der Dorfgemeinschaftshalle und der Renovierung der Toilettenanlagen auf dem Schützenplatz beteiligt. Mit seinem Einsatz für die Schützenbruderschaft und die Dorfgemeinschaft setzt Wigger eine Familientradition fort. Großvater Adam Wigger war Gründungsmitglied der Bruderschaft und 40 Jahre lang Kassierer. Vater Gerhard gehört dem Vorstand seit 1957 an und war von 1984 bis 1996 Vorsitzender.

Auch Chor geehrt

Mit der zweiten Ordensstufe des SSB für besondere Verdienste wurde Jürgen Grisar (im Vorstand seit 1999, König 2003) ausgezeichnet. Den Orden für Verdienste erhielt Hauptmann Jochen Maiworm, Vorstandsmitglied seit 2005. Den Josefsorden, höchstrn Orden der Schützenbruderschaft, erhielten Stefan Schürholz sowie der langjährige Kassierer und ausgeschiedende König Guido Budeus.

Ein Novum war die Auszeichnung des MGV Berlinghausen mit dem Josefsorden als nachträgliche Gratulation zum Meisterchortitel und Dank für die partnerschaftliche Unterstützung. Den Orden nahm der Vorsitzende Berthold Maiworm stellvertretend entgegen.

Die langjährigen Mitglieder Fredi Clemens, Rudi Clemens, Gerd Engels, Alois Pfeifer, Friedheinz Scholemann, Heinz Sondermann, Klaus Wegener (alle 60 Jahre), Bernd Maiworm, Lorenz Nebeling, Horst Neu, Gregor Schmelzer, Hermann-Josef Schneider (alle 50 Jahre), Andreas Ludes, Gerhard Theile, Guido Wigger, Herbert Adam (alle 40 Jahre), Jürgen Alfes, Hartwig Braun, Ulrich Kaderbach, Manfred Stahl, Erhard Lange und Frank Clemens (alle 25 Jahre).