Das aktuelle Wetter Attendorn 29°C
Internet

DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus

12.09.2012 | 14:00 Uhr
DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus
Armin Judas und Reinhard Rohleder von der Deutschen Telekom sowie Bürgermeister Dietmar Heß und Fachbereichsleiter Ludwig Rasche von der Gemeinde Finnentrop am neuen DSL-Multifunktionsschaltkasten in Finnentrop-Lenhausen.Foto: Privat

Finnentrop.   Die Deutsche Telekom hat mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Finnentrop das Datennetz in den Orten Lenhausen und Fretter mit der neuesten Technik ausgestattet. 1 500 Anschlüsse im südlichen Sauerland können dank DSL nun schneller im Internet surfen.

„Ein schneller Internetanschluss ist mittlerweile für alle unverzichtbar. Deshalb ist das ein wichtiger Schritt in die Zukunft von Finnentrop“, sagt der Finnentroper Bürgermeister Dietmar Heß. Gemeint ist: Die Deutsche Telekom hat mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Finnentrop das Datennetz in Lenhausen und Fretter mit der neuesten Technik ausgestattet, so dass jetzt 1 500 Anschlüsse dank DSL schneller im Internet surfen, E-Mails verschicken oder große Dateien herunterladen können.

Je nachdem, wie weit das Schaltgehäuse entfernt ist, erreicht die Geschwindigkeit bei der Übertragung bis zu 50 000 Kilobit pro Sekunde. Die Anschlüsse können ab sofort gebucht werden. Wer sich für einen der neuen Anschlüsse interessiert, kann sich beim Direktvertrieb der Deutschen Telekom unter der Telefonnummer (0231) 16 61 012 über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife beraten lassen.

Ein Kilometer Glasfaserkabel kostet bis zu 70.000 Euro

Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten buchen. „Die Telekom treibt den DSL-Ausbau seit Jahren mit allen Kräften voran“, sagt Andre Hofmann, Pressesprecher der Telekom. Jede Stunde wächst das Telekom-Glasfasernetz um eineinhalb Kilometer. „Das ist eine gewaltige Leistung für ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen, wenn man bedenkt, dass das Verlegen eines Kilometers Glasfaserkabel bis zu 70 000 Euro kostet.“

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Heggen nimmt Flüchtlinge an
Heggen
Sehr sachliche Bürgerinformation zum Thema vorübergehende Unterbringung von 208 Flüchtlingen in der Jugendherberge.
Neuer Vikar für die Hansestadt
Attendorn
Vikar Martin Hufelschulte hat seinen Dienst im Pastoralverband Attendorn begonnen. Der 38-Jährige ist Nachfolger von Vikar Jörg Heinemann.
40 Jahre Pop- und Rockgeschichte
Finnentrop
Zum Auftakt ihrer Jubiläumssaison feiert die Kulturgemeinde Finnentrop ein fantastisches Konzert mit Engelstaedter & Band am Samstag, 15. August, ab...
Knallhartes „Nein“ oder verantwortliches „Ja“
Windkraft
Die „Bürgerinitiative Lebenswertes Repetal“ setzt ihren Kampf gegen den geplanten Bürgerwindpark fort. Am Mittwoch sprachen Vertreter der BI mit der...
Das eigene „Duarphius“
Ostentrop
Am Donnerstagabend gründete sich in Ostentrop der Verein „Duarphius Ostentrop“. Der Verein strebt die Eintragung im Vereinsregister an und will die...
Fotos und Videos
Silbersee-Premiere in Elspe
Bildgalerie
Elspe-Festival
SG Finnentrop/Bamenohl jubelt
Bildgalerie
Fußball
Busunfall auf der A45 bei Olpe
Bildgalerie
Busunfall
Warm-Up beim Balve Optimum
Bildgalerie
Reitsport
article
7086364
DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus
DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-attendorn-und-finnentrop/dsl-fuer-lenhausen-und-fretter-telekom-baut-datennetz-in-gemeinde-finnentrop-aus-id7086364.html
2012-09-12 14:00
Telekom,DSL,Internet,Lenhausen,Fretter,Gemeinde Finnentrop,Datennetz
Nachrichten aus Attendorn und Finnentrop