Das aktuelle Wetter Attendorn 9°C
Internet

DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus

12.09.2012 | 14:00 Uhr
DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus
Armin Judas und Reinhard Rohleder von der Deutschen Telekom sowie Bürgermeister Dietmar Heß und Fachbereichsleiter Ludwig Rasche von der Gemeinde Finnentrop am neuen DSL-Multifunktionsschaltkasten in Finnentrop-Lenhausen.Foto: Privat

Finnentrop.   Die Deutsche Telekom hat mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Finnentrop das Datennetz in den Orten Lenhausen und Fretter mit der neuesten Technik ausgestattet. 1 500 Anschlüsse im südlichen Sauerland können dank DSL nun schneller im Internet surfen.

„Ein schneller Internetanschluss ist mittlerweile für alle unverzichtbar. Deshalb ist das ein wichtiger Schritt in die Zukunft von Finnentrop“, sagt der Finnentroper Bürgermeister Dietmar Heß. Gemeint ist: Die Deutsche Telekom hat mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Finnentrop das Datennetz in Lenhausen und Fretter mit der neuesten Technik ausgestattet, so dass jetzt 1 500 Anschlüsse dank DSL schneller im Internet surfen, E-Mails verschicken oder große Dateien herunterladen können.

Je nachdem, wie weit das Schaltgehäuse entfernt ist, erreicht die Geschwindigkeit bei der Übertragung bis zu 50 000 Kilobit pro Sekunde. Die Anschlüsse können ab sofort gebucht werden. Wer sich für einen der neuen Anschlüsse interessiert, kann sich beim Direktvertrieb der Deutschen Telekom unter der Telefonnummer (0231) 16 61 012 über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife beraten lassen.

Ein Kilometer Glasfaserkabel kostet bis zu 70.000 Euro

Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten buchen. „Die Telekom treibt den DSL-Ausbau seit Jahren mit allen Kräften voran“, sagt Andre Hofmann, Pressesprecher der Telekom. Jede Stunde wächst das Telekom-Glasfasernetz um eineinhalb Kilometer. „Das ist eine gewaltige Leistung für ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen, wenn man bedenkt, dass das Verlegen eines Kilometers Glasfaserkabel bis zu 70 000 Euro kostet.“



Kommentare
Aus dem Ressort
Es gibt Geräuchertes mit Sauerkraut
Theatergruppe Hülschotten
In Hülschotten gibt es ein neues Drama. Es heißt „Wenn einer eine Reise tut oder Geräuchertes mit Sauerkraut“ und ist das Stück, mit dem am 21. November das zwölfte Mal eine Theaterspielzeit in dem „Bergdorf“ eröffnet wird.
Verdi stellt sich quer
Verkaufsoffener Sonntag
Hauptausschuss und Rat der Stadt Attendorn müssen sich in ihren kommenden Sitzung erneut mit der Genehmigung verkaufsoffener Sonntage befassen. Eigentlich eine Formalie, Gegenwind gibt es dieses Mal aber von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi.
Kochshow mit Chefarzt Dr. Jürgen Bong
Olpe.
Kochshows sind ein Erfolgsrezept, ob im Fernsehen oder live vor „echtem“ Publikum - und das schon seit Jahren. Völlig neu dagegen ist eine Kochshow, die jetzt in Olpe über die Bühne ging. Die Showküche stand im Forum des St.-Martinus-Hospitals und anstelle eines Sterne-Kochs band sich ein Chefarzt...
Stille Post und das Ende der Gelassenheit
Finnentrop
Eine eher ungewöhnliche Form der Stillen Post sorgte am Mittwoch in Finnentrop für einen Großeinsatz der Polizei.
Drei Päpste – Mein Leben
Attendorn
Die Buchhandlung Frey veranstaltet am Donnerstag, 20. November, um 19.30 Uhr eine Lesung mit Kardinal Cordes in der Aula des Rivius Gymnasiums in Attendorn. Der in Kirchhundem geborene Paul Josef Kardinal Cordes ist der dienstälteste deutsche Kurienkardinal und war fünfzehn Jahre lang Präsident des...
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM