Das aktuelle Wetter Attendorn 4°C
Internet

DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus

12.09.2012 | 14:00 Uhr
Funktionen
DSL für Lenhausen und Fretter - Telekom baut Datennetz in Gemeinde Finnentrop aus
Armin Judas und Reinhard Rohleder von der Deutschen Telekom sowie Bürgermeister Dietmar Heß und Fachbereichsleiter Ludwig Rasche von der Gemeinde Finnentrop am neuen DSL-Multifunktionsschaltkasten in Finnentrop-Lenhausen.Foto: Privat

Finnentrop.   Die Deutsche Telekom hat mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Finnentrop das Datennetz in den Orten Lenhausen und Fretter mit der neuesten Technik ausgestattet. 1 500 Anschlüsse im südlichen Sauerland können dank DSL nun schneller im Internet surfen.

„Ein schneller Internetanschluss ist mittlerweile für alle unverzichtbar. Deshalb ist das ein wichtiger Schritt in die Zukunft von Finnentrop“, sagt der Finnentroper Bürgermeister Dietmar Heß. Gemeint ist: Die Deutsche Telekom hat mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Finnentrop das Datennetz in Lenhausen und Fretter mit der neuesten Technik ausgestattet, so dass jetzt 1 500 Anschlüsse dank DSL schneller im Internet surfen, E-Mails verschicken oder große Dateien herunterladen können.

Je nachdem, wie weit das Schaltgehäuse entfernt ist, erreicht die Geschwindigkeit bei der Übertragung bis zu 50 000 Kilobit pro Sekunde. Die Anschlüsse können ab sofort gebucht werden. Wer sich für einen der neuen Anschlüsse interessiert, kann sich beim Direktvertrieb der Deutschen Telekom unter der Telefonnummer (0231) 16 61 012 über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife beraten lassen.

Ein Kilometer Glasfaserkabel kostet bis zu 70.000 Euro

Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom nutzt, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten buchen. „Die Telekom treibt den DSL-Ausbau seit Jahren mit allen Kräften voran“, sagt Andre Hofmann, Pressesprecher der Telekom. Jede Stunde wächst das Telekom-Glasfasernetz um eineinhalb Kilometer. „Das ist eine gewaltige Leistung für ein privatwirtschaftlich geführtes Unternehmen, wenn man bedenkt, dass das Verlegen eines Kilometers Glasfaserkabel bis zu 70 000 Euro kostet.“

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Klare Linien führen zur Besinnung
Kirche
Gerade einmal 50 Quadratmeter misst die neue Kapelle des evangelischen Tagungszentrums Haus Nordhelle in Meinerzhagen-Valbert. Für insgesamt drei...
„Das war seine Rettung“
Attendorn
Nach einem kompletten Organversagen schwebt Konrad Hofmann zwischen Leben und Tod. Er liegt monatelang im Krankenhaus und in der Reha. Zwölf Mal wird...
Mit der B-Tuba nach Namibia
Ennest
Wenn in diesem Jahr zu Weihnachten der Posaunenchor der Evangelisch Lutherischen Kirche im namibischen Hoachanas zum Gottesdienst spielt, dann wird es...
Grundschule mit Viertklässler überfordert
Schule
Ein Viertklässler tyrannisiert die Grundschule in Finnentrop. Der aggressive Junge verwüstete ein Klassenzimmer. Die Polizei musste ihn bändigen.
Belohnung für besonders engagierte Schüler
Olpe.
Im Rampenlicht standen am Freitag im Städtischen Gymnasium Olpe (SGO) 28 Schüler und Schülerinnen: Auf der Bühne der Schulaula wurden sie vom...
Fotos und Videos
Die schönsten Bärte Europas
Bildgalerie
Bartträger-EM
Sorpesee und Biggesee aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM