Drolshagen sucht „Bufdi“

Drolshagen..  Voraussichtlich ab 1. Mai ist bei der Stadt Drolshagen eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst zu besetzen. Die Aufgabe eines Bundesfreiwilligendienstleistenden (Bufdis) ist die Betreuung von ausländischen Flüchtlingen in den städtischen und privaten Unterkünften in Drolshagen u.a. bei Behördengängen, Arztbesuchen, Schulanmeldungen und beim Einkauf, aber auch die Einrichtung und Überprüfung der Unterkünfte sowie Verwaltungstätigkeiten im Zusammenhang mit diesen Aufgaben.

Von Bewerbern werden Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen, gute Kommunikationsfähigkeit sowie Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit erwartet. Sie sollten im Besitz des Führerscheins Klasse B sein.

Die Dienstdauer beträgt in der Regel zwölf Monate. Es wird ein Taschengeld gezahlt, Beiträge zur Sozialversicherung werden von der Stadt Drolshagen übernommen.

Für Personen bis 27 Jahre ist eine Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) verpflichtend, Ältere können den Bundesfreiwilligendienst auch in Teilzeit leisten, mindestens aber 20 Wochenstunden.

Bewerbungen nimmt die Stadt Drolshagen auf dem Postweg, Hagener Straße 9, 57489 Drolshagen, oder per E-Mail, rathaus@drolshagen.de, entgegen.