Dreiste Trickbetrüger unterwegs

Intensiv sucht die Polizei nach einem Trickbetrüger-Paar
Intensiv sucht die Polizei nach einem Trickbetrüger-Paar
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Ein dreistes TrickebetrügerPaar schlug am Dienstag in Grevenbrück zu. Die Poiizei bittet die Bevölkerung bei ihrer Fahndung um Mithilfe.

Attendorn/Lennestadt.. Nach Angaben der Polizei waren am Dienstag in Grevenbrück und Attendorn Trickbetrüger am Werk.In Grevenbrück betraten um 11.05 Uhr eine Frau mittleren Alters und ein deutlich jüngerer Mann ein Orthopädiegeschäft in der Kölner Straße. Die Frau kaufte einen Artikel für knapp zehn Euro und bezahlte mit einem Hundert-Euro-Schein.

Nach der Herausgabe des Wechselgeldes wollte sie den Artikel wieder umtauschen. Bei der Rückabwicklung teilte sich das Paar auf. Der junge Mann ging in eine Ecke des Ladens und die Frau lenkte die Verkäuferin durch ständige Nachfragen ab. Nachdem das Paar den Laden verlassen hatte, stellte die Verkäuferin fest, dass 50 Euro in der Kasse fehlten.

Fahndung bleibt erfolglos

Laut Zeugenaussage soll die Frau circa 45 Jahre alt, circa 1,50 Meter groß und von kräftiger Statur sein. Sie trug eine bunt gemusterte Hose, pinkfarbene Turnschuhe und ein graues Halstuch und hat einen grauen Haaransatz. Der Mann soll etwa 23 Jahre alt, 1,50 Meter groß und schlank sein und kurze, schwarze Haare haben. Beide Personen sprachen gebrochen Deutsch. Eine Fahndung der Polizei im Umfeld verlief erfolglos. Nach der gleichen Masche gingen ebenfalls am Dienstag ein Mann und eine Frau in Attendorn vor, hatten aber keinen Erfolg.