Drei Bewerber vor wichtiger Entscheidung

Drolshagen..  Am Tag nach der Entscheidung von Theo Hilchenbach, nicht erneut als Bürgermeister anzutreten, hat in Drolshagen die Suche nach dem Nachfolger begonnen. Nach Informationen unserer Zeitung wird dabei in Insiderkreisen ein Trio gehandelt. Neben Ulrich Berghof, dem CDU-Stadtverbandsvorsitzenden, sind dies der 1. stellvertretende Bürgermeister, Thomas Gosmann (SPD), und ein Mann, der bereits als Bauamtsleiter im Drolshagener Rathaus sitzt: Christoph Lütticke.

„Das kann ich heute noch nicht beantworten“, sagte Ulrich Berghof auf Anfrage, ob er als Chef ins Rathaus einziehen will. „Ich muss als Stadtverbandsvorsitzender das Verfahren mit der Partei einleiten. Das muss demokratisch laufen. Jeder muss die Chancen haben, sich zu bewerben. Heute Abend haben wir Sitzung des Stadtverband-Vorstandes. Dann versuchen wir, uns auf ein Verfahren zu verständigen.“ Immerhin hat Ulrich Berghof eine Wahl um den Einzug ins Rathaus bereits gewonnen - wenn sie ihm auch nichts gebracht hat. „Ich bin der letzte gewählte 1. Beigeordnete der Stadt Drolshagen“, meinte er schmunzelnd im Gespräch mit unserer Zeitung. Hintergrund: Am 6. März 2014 wählte ihn der Stadtrat mit großer Mehrheit, doch nach den Kommunalwahlen wurde die Stelle gestrichen. Auf weitere Nachfrage, ob er denn Bürgermeister in Drolshagen werden wolle, meinte Berghof: „Ich habe grundsätzlich Interesse.“

„Ich habe noch keine Entscheidung getroffen. Wir wollen das erst im Ortsverein eruieren“, sagte Thomas Gosmann. Im Jahr 1999 kandidierte er gegen Theo Hilchenbach und erzielte aus dem Stand ein recht beachtliches Ergebnis.

„Ich bin mir noch nicht ganz im Klaren. Ich bin noch in der Entscheidungsphase und muss noch Gespräche führen “, meinte auch Bauamtsleiter Christoph Lütticke. „Ich werde mich dazu äußern, wenn noch ein bisschen Zeit ins Land gegangen ist“, so der Kreisbrandmeister weiter.