Drastischere Bußgelder

Müll an der Bigge. Als Inlineskater, die wir regelmäßig an der Biggetalsperre trainieren, können wir die Aussage von Dr. Sauer nur bestätigen. Auch wir sind immer wieder schockiert darüber, wie rücksichtslos mit unserer schönen Natur umgegangen wird.


Dies ist kein Kavaliersdelikt und auch nicht mehr mit Gedankenlosigkeit zu entschuldigen. Wann begreifen diese Menschen, dass unsere Erde nur „geliehen“ ist und wir hier nur Gäste sind. Generationen nach uns werden uns irgendwann verfluchen, weil sie nicht mehr Herr über die Müllmengen werden.


Die Politik ist sicher auch aufgefordert, diese Problematik zu thematisieren, allerdings sollte in der heutigen Zeit jedem klar sein, dass ein solches Verhalten nichts mit Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung zu tun hat. Wir alle sollten uns verpflichtet fühlen, hier mit gutem Beispiel voran zu gehen, aber auch die Umweltverschmutzer auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Notfalls müssen drastischere Bußgelder gegen die Verursacher ausgesprochen werden, damit nicht wieder die Allgemeinheit bestraft wird, auch wenn es sicher nicht einfach ist, diese auf frischer Tat zu überführen.