Dirk Burghaus übernimmt Verantwortung

Frenkhausen..  Funktionierende Vereinsarbeit basiert maßgeblich auf der Bereitschaft zur Ausübung eines Ehrenamtes. Diese Bereitschaft stand bei Jahreshauptversammlung des Musikvereins Frenkhausen in Form der Wahl eines neuen Vorstands im Mittelpunkt.

Christian Burghaus, der die Geschicke des Musikvereins insgesamt neun Jahre erfolgreich gelenkt hat, stellte sich nicht zur Wiederwahl. Es sei der richtige Zeitpunkt, die Geschicke des Musikvereins in jüngere Hände zu legen, so Burghaus.

Stolz kann er auf seine Amtszeit zurückblicken, in welche u.a. das Gemeinschaftskonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Karlsruhe in Attendorn fiel. Christian Burghaus appellierte an alle Musiker und Musikerinnen, den Verein mit voller Kraft zu unterstützen und so die positive Entwicklung der voranzutreiben.

Der Musikverein würdigte den couragierten und vorbildlichen Einsatz von Christian Burghaus mit langem Applaus. Als Nachfolger wurde einstimmig Tenorhornist Dirk Burghaus gewählt.

Der 33-jährige Ingenieur freut sich auf seine zukünftige Funktion. Für ihn stehen die musikalische Weiterentwicklung mit dem zukünftigen Dirigenten Patrick Müller und die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2019 im Fokus. Unterstützt wird er durch Peter Stamm, welcher nach dreijähriger Auszeit erneut das Amt des 2. Vorsitzenden bekleiden wird.

Carolin Stahl hütet Vereinskasse

Außerdem komplettieren in der kommenden Amtsperiode Tobias Burghaus (Schriftführer) und Carolin Stahl (Kassiererin) den geschäftsführenden Vorstand. Die 20-jährige Querflötistin tritt damit die Nachfolge ihres Onkels Christian Hardenacke an, welcher sich nach 33 Jahren aktiver Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl stellte. Ihm galt ein ganz besonderes Dankeschön für seine vorbildlich geleistete Arbeit.

Als Beisitzer wurden Michaela Schüttler, Marc Püttmann, Andreas Bock und Tobias Theile von der Versammlung bestätigt. Lars Becker und Julian Nebeling heißen die neuen Gesichter im Vorstand des MVF, aus dem Christian Hesse und Tobias Hupertz verabschiedet wurden.

Im Terminkalender stehen für dieses Jahr u.a. die Schützenfeste Ottfingen, Attendorn, Olpe und Neu-Listernohl sowie Schreibershof, und das Jahreskonzert in der Stadthalle Olpe am 7. März. Fünf neue Mitglieder im „Großen Orchester“ - Linda Becker, Fenna Kehlenbach, Jan Burghaus, Stephan Deimel und Adrian Sondermann - bereiten sich zum ersten Mal auf dieses Jahreskonzert vor, bei dem Bernhard Reuber letztmalig den Dirigentenstab schwingen wird. Sein Abschied bewegte auch alle Anwesenden der Generalversammlung. Bernhard Reuber bedankte sich für tolle sieben Jahre und sagte: „Ich freue mich auf unser letztes Konzert und danke Euch allen für Eure Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit!“ Standing Ovations verdeutlichten sein hohes Ansehen in der Frenkhauser Vereins- und Dorfgemeinschaft. Die Versammlung endete mit dem Dank an alle Sponsoren, die Dirigenten des Jugend- und Juniororchesters, Stefan Burghaus und Michaela Schüttler, sowie alle aktiven Mitglieder.