„Das habe ich keinen Tag bereut“

Verabschiedung und Begrüßung von Kindergartenleiterinnen: Dr. Linda Naumann (Fachausschuss Kindergarten des Presbyteriums), Renate Hüttemann, Michael Schebitz (Fachausschuss), Pfarrer Dr. Christof Grote, Jennifer Dubrau-Hendrichs und Margret Krüger (Fachausschuss) von links Foto: Karl-Hermann Ernst
Verabschiedung und Begrüßung von Kindergartenleiterinnen: Dr. Linda Naumann (Fachausschuss Kindergarten des Presbyteriums), Renate Hüttemann, Michael Schebitz (Fachausschuss), Pfarrer Dr. Christof Grote, Jennifer Dubrau-Hendrichs und Margret Krüger (Fachausschuss) von links Foto: Karl-Hermann Ernst
Foto: Ernst, Karl Hermann
Was wir bereits wissen
Nach fast 42 Jahren im Dienst des Martin-Luther-Kindergartens beginnt für Renate Hüttemann Ende Februar ein neuer Abschnitt des Lebens: die Rentenzeit.

Attendorn..  Nach fast 42 Jahren im Dienst des Martin-Luther-Kindergartens beginnt für Renate Hüttemann Ende Februar ein neuer Abschnitt des Lebens: die Rentenzeit. Als sie am 31. Juli 1973 als Erzieherin im Anerkennungsjahr ihren Dienst in dem gerade errichteten Kindergarten antrat, konnte sie nicht ahnen, dass sie ihn nach langen Jahren als Gruppenleiterin nun als kommissarische Leiterin verlassen würde.

Was Kinder brauchen

In einem Festgottesdienst mit dem Motto: „Was Kinder brauchen“ verabschiedete die evangelische Kirchengemeinde der Hansestadt sie am vergangenen Sonntag nicht nur mit einem Blumenstrauß, überreicht von den Mitgliedern des Fachausschusses Kindergarten des Presbyteriums, sondern auch mit vielen guten Wünschen von Eltern, der Gemeinde und ganz besonders der Kinder. Renate Hüttemann bedauert in einem Gespräch, dass: „die Verwaltung eines Kindergartens immer aufwendiger geworden ist, gerade mit dem neuen Kinderbildungsgesetz, das immer mehr Bürokratie einfordert und damit letztlich doch die Zeit unmittelbar bei den Kindern immer mehr verkürzt“. Aber: „Erzieherin zu werden – das habe ich keinen Tag bereut!“

Im selben Gottesdienst führte Pfarrer Dr. Christof Grote die Nachfolgerin von Renate Hüttemann in ihr neues Amt als Kindergartenleiterin ein. Jennifer Dubrau-Hendrichs hat ihre Arbeit bereits am 1. Februar aufgenommen. Die 37-jährige verheiratete Erzieherin aus Illeschlade hat ihre Ausbildung im Kindergarten des Evangelischen Familienzentrums Mittendrin in Plettenberg gemacht und dort 15 Jahre lang gearbeitet.

Den evangelischen Glauben leben

Angesprochen auf ihre Pläne im und mit dem Martin-Luther-Kindergarten erklärte sie: „Wir werden uns noch mehr in der Gemeinde einbringen, uns mehr in der Öffentlichkeit zeigen und weiterhin den evangelischen Glauben leben“. Gemeinsam mit dem Leitungsteam und den Eltern will sie überlegen, in welche Richtung sie das Schiff „Kindergarten“ weiter manövrieren kann.

Beide Kindergartenleiterinnen erhielten neben einem Blumenstrauß von den Kindern Luftballons, an denen diese ihre Wünsche auf Karten befestigt hatten, und die beide nach dem Gottesdienst vor der Erlöserkirche zum Himmel aufsteigen ließen.