Das aktuelle Wetter Attendorn 14°C
Feuer

Dachstuhlbrand in Attendorn - Feuerwehr verhindert übergreifen der Flammen

12.09.2012 | 14:45 Uhr
Der Dachstuhl des alten Kemmerich-Gebäudes brannte entlang der Firstpfette.Foto: Plugge, Peter

Attendorn.   Großalarm gab es am frühen Morgen für die Feuerwehr in Attendorn. Der Dachstuhl eines leer stehendes Hauses in der Innenstadt brannte lichterloh. Der Löschzug Attendorn war mit 42 Wehrleuten schnell zur Stelle und verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnhäuser.

Um 4.55 Uhr wurde die Attendorn Bevölkerung durch Sirenenalarm geweckt. Der Kreisleitstelle in Olpe war ein Dachstuhlbrand in der Schemperstraße 7 gemeldet worden. Bei dem Gebäude handelt es sich um das alte, sei einigen Jahren leer stehende und auf den Abbruch wartende Kemmerich-Gebäude, von1934 bis 1964 Standort der Firma Gebrüder Kemmerich, das früher auch die Gaststätte „Bellebaum“ beherbergte.

Nachdem entdeckt worden war, dass eine Tür zu dem Gebäude aufgebrochen worden war, wurde nach Menschen gesucht, aber niemand gefunden. Bei der Brandbekämpfung, die fast ausschließlich über Drehleitern von der Schemperstraße erfolgen konnte, stand der Schutz der unmittelbar, teilweise sogar Mauer an Mauer, angrenzenden Wohngebäude, was auch gelang.

Der Feuerwehrlöschzug Attendorn, der mit 42 Wehrleuten und acht Fahrzeugen ausgerückt war, forderte zur Verstärkung die Drehleiter aus Bamenohl an, mit deren Hilfe der Brand nach gut einer Stunde soweit unter Kontrolle war, dass für die Nachbarhäuser keine Gefahr mehr bestand.

Dachstuhlbrand in Attendorn

Das weitere Feuer, das insbesondere im Treppenturm des dreigeschossigen Gebäudekomplexes, vor dem Löschwasser geschützt durch eine Haube aus Kupferblech nur schwer zu bekämpfen war, war bis auf kleine Brandnester um 8 Uhr  gelöscht. Verletzt wurde niemand, zur Brandursache können noch keine angaben gemacht werden.

Peter Plugge


Kommentare
Aus dem Ressort
Bürgerinitiative vor der Gründung
Rehringhausen
In Rehringhausen regt sich der Protest: Die große Mehrheit der Bürger, so eine Gruppe von Windkraftgegnern, wolle keine weiteren Anlagen in der Nähe akzeptieren.
Ostereier suchen mit GPS
Drolshagen Marketing
Drolshagen Marketing lädt ein: Mit Hilfe von Satelliten können Interessierte Ostermontag auf Ostereier-Suche gehen.
Treffen an Ort und Stelle
Jahrgang 1944/45
Es waren 120 Kommunionkinder aus jeweils einer Jungen- und  Mädchenklasse sowie einer Mischklasse, die Dechant Köster  am 25. April 1954 erstmals in der Attendorner Pfarrkirche St. Johannes Baptist zum Tisch des Herrn führte.
Der Prinzenmacher tritt ab
KG Heggen
„Er war der Prinzenmacher von Heggen“, so Martin Gastreich, Ehrenpräsident der Karnevalsgesellschaft Heggen. „Wenn du heute aus dem Amt als Hofkämmerer scheidest, dann kann man mit Recht sagen, eine Ära geht zu Ende.“
Sicherheit ist oberstes gebot
Finnentrop
Auch im teilweise überaus gefährlichen Einsatz im Dienste der Mitmenschen ist für die hiesigen Feuerwehrleute die Sicherheit bei ihrem Vorgehe oberstes Gebot. Um das immer wieder ins Bewusstsein zu rücken ist ständiges Training nötig.
Fotos und Videos
Wo soll in Wenden und Drolshagen geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Wenden
Wo soll in Attendorn geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon
Wo soll in Lennestadt geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Lennestadt
Wo soll in Kirchhundem geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Kirchhundem