Das aktuelle Wetter Attendorn 2°C
Feuer

Dachstuhlbrand in Attendorn - Feuerwehr verhindert übergreifen der Flammen

12.09.2012 | 14:45 Uhr
Der Dachstuhl des alten Kemmerich-Gebäudes brannte entlang der Firstpfette.Foto: Plugge, Peter

Attendorn.   Großalarm gab es am frühen Morgen für die Feuerwehr in Attendorn. Der Dachstuhl eines leer stehendes Hauses in der Innenstadt brannte lichterloh. Der Löschzug Attendorn war mit 42 Wehrleuten schnell zur Stelle und verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnhäuser.

Um 4.55 Uhr wurde die Attendorn Bevölkerung durch Sirenenalarm geweckt. Der Kreisleitstelle in Olpe war ein Dachstuhlbrand in der Schemperstraße 7 gemeldet worden. Bei dem Gebäude handelt es sich um das alte, sei einigen Jahren leer stehende und auf den Abbruch wartende Kemmerich-Gebäude, von1934 bis 1964 Standort der Firma Gebrüder Kemmerich, das früher auch die Gaststätte „Bellebaum“ beherbergte.

Nachdem entdeckt worden war, dass eine Tür zu dem Gebäude aufgebrochen worden war, wurde nach Menschen gesucht, aber niemand gefunden. Bei der Brandbekämpfung, die fast ausschließlich über Drehleitern von der Schemperstraße erfolgen konnte, stand der Schutz der unmittelbar, teilweise sogar Mauer an Mauer, angrenzenden Wohngebäude, was auch gelang.

Der Feuerwehrlöschzug Attendorn, der mit 42 Wehrleuten und acht Fahrzeugen ausgerückt war, forderte zur Verstärkung die Drehleiter aus Bamenohl an, mit deren Hilfe der Brand nach gut einer Stunde soweit unter Kontrolle war, dass für die Nachbarhäuser keine Gefahr mehr bestand.

Dachstuhlbrand in Attendorn

Das weitere Feuer, das insbesondere im Treppenturm des dreigeschossigen Gebäudekomplexes, vor dem Löschwasser geschützt durch eine Haube aus Kupferblech nur schwer zu bekämpfen war, war bis auf kleine Brandnester um 8 Uhr  gelöscht. Verletzt wurde niemand, zur Brandursache können noch keine angaben gemacht werden.

Peter Plugge

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Markus Rusch coacht - Ein toller Benefizabend in Attendorn
Benefizspiel
Gewaltig war der Andrang auf das Spiel zwischen der SG Attendorn-Ennest und dem TuS Ferndorf für den schwer erkrankten Torwart Markus Rusch.
CDU-Vorstand sicher: Berghof ein kompetenter Kandidat
Bürgermeisterwahl
Erste positive Rückmeldungen nach Berghof-Bewerbung in Drolshagen.
1500 Euro für die Abschluss-Party
Wettbewerb
Im März und April läuft bekanntlich der Countdown für die Abiturjahrgänge und die Abschlussklassen von Realschulen und Hauptschulen. Da heißt es dann...
Ist das überhaupt noch möglich?
Attendorn
Eine Schulwoche ohne Handy, geht das? Diese Frage ergab sich für die Schülerinnen und Schüler des 9er-Jahrgangs der St.-Ursula-Realschule im...
Dr. Bettina Wolf: Service-Gedanke steht im Vordergrund
Interview
Die Chefin der Arbeitsagentur Siegen-Olpe will für die CDU ins Bürgermeister-Rennen gehen. Ein Interview mit Dr. Bettina Wolf.
Fotos und Videos
Benefizspiel für Markus Rusch
Bildgalerie
Handball
Neuer Old Shatterhand in Elspe
Bildgalerie
Elspe-Festival
Veilchendienstag in Attendorn
Bildgalerie
Karneval
Karneval in Grevenbrück - Grelau
Bildgalerie
Kareval
article
7088152
Dachstuhlbrand in Attendorn - Feuerwehr verhindert übergreifen der Flammen
Dachstuhlbrand in Attendorn - Feuerwehr verhindert übergreifen der Flammen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-attendorn-und-finnentrop/dachstuhlbrand-in-attendorn-feuerwehr-verhindert-uebergreifen-der-flammen-id7088152.html
2012-09-12 14:45
Brand, Dachstuhlbrand, Attendorn, Kemmerich, Olpe, Schemperstraße,Feuerwehr,Löschzug,Feuer,Haus,Gebäude
Nachrichten aus Attendorn und Finnentrop